GOCHSHEIM

Nach Wasserschaden in Firmengebäude – mehrere 100 000 Euro Schaden

Nachdem Unbekannte am vorletzten Märzwochenende den Verwaltungsneubau einer Firma mutwillig unter Wasser gesetzt und einen Schaden von mehreren 100000 Euro angerichtet hatten, ermittelt die Kriminalpolizei  Schweinfurt weiter.
Inzwischen hat die Geschäftsleitung für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung von 5 000 Euro ausgesetzt.

Wie berichtet, waren der oder die Täter zwischen Samstagabend, 22. März, und Montagmorgen, 24. März, in den Neubau des Bürotrakts einer Firma in der Atzmannstraße eingedrungen. Mutwillig setzten sie das zweistöckige Verwaltungsgebäude unter Wasser und richteten so einen Schaden von mehreren 100 000 Euro an. Am Tatort liefen die Elektroschächte voll Wasser, die Böden wurden in Mitleidenschaft gezogen und auch die Bausubstanz wurde angegriffen.

Bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei stellte sich heraus, dass es den Eindringlingen lediglich darum ging, einen möglichst hohen Schaden anzurichten. Eine Spur hat sich bislang noch nicht ergeben.

Durch die Belohnung hofft die Polizei, dass sich noch Zeugen melden, die Angaben zur Tat oder Identität der Täter geben können. Der Aufruf richtet sich nicht nur auf die exakte Tatzeit zwischen Samstagabend und Montagfrüh, da der oder die Täter eventuell das Gebäude schon im Vorfeld ausgespäht haben könnten.

Wer verdächtige Wahrnehmung in Zusammenhang mit dem Fall gemacht hat, wird gebeten, sich unter Telefon  (0 97 21) 2 02 17 31 bei der Kripo Schweinfurt zu melden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kriminalpolizei
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
4 4
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!