Kreis Schweinfurt

Nach langer Debatte: Kreistag für organisierten  Naturschutz

Wenn sich alle einig sind, aber es dennoch Streit gibt, dann liegt das an der "politischen Jahreszeit": Ein Beispiel dafür lieferte der Kreistag beim Thema Landschaftsschutz.
Auch eine Rinderherde kann einen Beitrag zum Landschaftsschutz leisten, wie hier auf dem Brönnhof bei Hambach. Der Landkreis will nun den Aufbau eines Landschaftspflegeverbands initiieren – nach harter Debatte im Kreistag. Foto: Gerold Ort
Der Landratswahlkampf hat die jüngsten Kreistagssitzung überlagert – bei einem Thema, über das im Prinzip Einigkeit bestanden hat. Nämlich das Votum für den Aufbau eines Landschaftspflegeverbands, in dem Gemeinden, Naturschutzverbände und Landwirte Pflegemaßnahmen und andere Aktionen gemeinsam organisieren. Protagonisten der Auseinandersetzung waren Landrat Florian Töpper (SPD) und die CSU Fraktion, angeführt vom Landratskandidaten und stellvertretenden Fraktionssprecher Lothar Zachmann.CSU stellte sich zunächst querNachdem Umweltamtschef Volker Leiterer das Für und Wider eines solchen Verbandes, der in fast ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen