Rütschenhausen

Nachkriegsmuseum: M48-Panzer der US Army in der Ausstellung

Das Deutsch-Amerikanische Museum in Rütschenhausen hält die gemeinsame Erinnerung lebendig. Eine Führung mit interessanten Einblicken.
Das imposanteste Stück der Ausstellung, ein Amerikanischer M48-Panzer. Foto: Bastian Reusch
Sie gehörten einst zum Stadtbild, die US-Soldaten in Schweinfurt. In einer der größten amerikanischen Garnisonen Europas waren zeitweise bis zu 12 000 Personen, zivile sowie militärische, stationiert. Das Deutsch-Amerikanische Nachkriegsmuseum der Familie Bausewein in Rütschenhausen hält diese Erinnerungen mit der Ausstellung von militärischem Gerät, Zeitungsausschnitten und Bildern wach.Am 11. April 1945 erreichte die 42. Division der siebten US-Armee Schweinfurt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen