Naturmächte, Glaube und Aberglaube

westphal       -  Henning Westphal liest aus Theodor Storms „Schimmelreiter“.
Henning Westphal liest aus Theodor Storms „Schimmelreiter“. Foto: ochs
Lesung: Der Schimmelreiter

Fr., 6. Oktober, 17 Uhr Zum 200. Geburtstag des bedeutenden Schriftstellers liest Henning Westphal aus „Der Schimmelreiter“. In überwältigenden Sprachbildern schildert Theodor Storm in seiner Meisternovelle den Aufstieg und Fall des Deichgrafen Hauke Haien. Der jahrhundertelange Kampf des Menschen an der nordfriesischen Küste gegen die Naturgewalten und die Macht des Meeres bilden den Hintergrund für einen Konflikt zwischen Religion und Aberglaube auf der einen Seite sowie Aufklärung und Wissenschaft auf der anderen, der letztlich zum tragischen Scheitern des Protagonisten führt.

Buch und Vortrag: Freimaurer

Di., 10. Oktober, 19.30 Uhr Johanna Vogel beschreibt in ihrem Buch „Familie Theodor Vogel, 1920 – 1947. Beruf, Familie, Politik“ das Leben ihrer Familie in der Zeit des Nationalsozialismus. Der Schriftsteller, Unternehmer und Freimaurer Theodor Vogel (1901-1977) war eine bedeutende Schweinfurter Persönlichkeit. Nach 1945 konnte sich Vogel am Wiederaufbau des kulturellen Lebens einbringen und den Aufbau der Firma vorantreiben.

Nach der Buchvorstellung referiert Hubertus Karsten, Professor am Bayernkolleg Schweinfurt und ehemaliger Meister vom Stuhl der Freimaurerloge „Brudertreue am Main“ Schweinfurt, über die historische, politische und kulturelle Rolle der Freimaurerei in ihrer 300-jährigen Geschichte. Der Eintritt ist frei, der Erlös geht an die Kulturtafel Schweinfurt.

Lesung: Hexensaat

Mi., 11. Oktober, 16 Uhr Marianne Jauernig-Revier liest Margaret Atwoods „Hexensaat“: Der Theatermann Felix ist ein Star. Nun möchte er mit einer legendären Inszenierung von Shakespeares „Der Sturm“ noch berühmter werden. Doch nach einer üblen Intrige wird er gefeuert. Jahre später bekommt er Gelegenheit zu einer spektakulären Rache. Zu Shakespeares 400. Todestag wurden international bekannte Autoren aufgefordert, eine ganz persönliche Neuerzählung eines Werkes des großen Dichters zu gestalten. Margaret Atwood hat den „Sturm“ gewählt und es ist ihr mit „Hexensaat“ eine Neuinterpretation mit packenden Dialogen gelungen. Der Eintritt ist frei.

Kammermusikabend mit Trio Uhde

Do., 12. Oktober, 19.30 Uhr Das Trio Uhde, die Familie um den Musikprofessor Michael Uhde aus Karlsruhe, ist ein im Augustinum gern gesehener Gast. An diesem Abend präsentiert es Kammermusik von Beethoven und Brahms. Es spielen Sanja-Bozena Uhde am Violoncello, Michael Uhde am Flügel und Fredy Zaugg an der Klarinette. Auf dem Programm stehen Ludwig van Beethovens Klaviertrio B-Dur op. 11 („Gassenhauer-Trio“) sowie von Johannes Brahms das Klaviertrio A-moll op. 114.

Vortrag: leonardo da Vinci

Di., 17. Oktober, 17 Uhr Unter dem Titel „Ideen, die die Welt beweg(t)en“ spricht Dr. Stefan Schmitt über Leonardo da Vinci. Leonardo (1452-1519) gilt unter den großen Künstlern der europäischen Kunstgeschichte als das Universalgenie der Renaissance: Als Maler, Bildhauer, Architekt, begnadeter Zeichner, Ingenieur und Naturforscher widmete er sein Erkenntnisstreben auf den Stationen seines bewegten Künstlerlebens allen Themen menschlichen Interesses.

Lesung: Martin Luther

Do., 19. Oktober, 17 Uhr Luther war ein Mensch mit vielen Facetten, der nicht nur mutig Kirche und Obrigkeit die Stirn bot, sondern auch die deutsche Sprache prägte. Als Kind seiner Zeit hing er dem ständischen Denken und dem Hexenglauben an. In den Juden sah er die Christusmörder. Hans Driesel liest aus Briefen und Fabelübersetzungen und zeichnet ein interessantes, gelegentlich auch amüsantes Lebensbild. In der Pause gibt es im Foyer Schmalzbrote und Bier – eine Vesper, die auch Luther gefallen hätte. (Vorverkauf vom 14. bis 18. Oktober jeweils ab 15 Uhr am Empfang oder bei der Kartenreservierung unter Tel. 0 97 21/7 24-0.)

Geschichten um das Musiktheater

Di., 24. Oktober, 19 Uhr Ein Abend im Zeichen der Oper und der Operette und schöner Lieder und Arien. Mit Claudio Monteverdi, dessen 450. Geburtsjahr wir 2017 begehen, erreichte die Oper ihren ersten Höhepunkt und nahm ihren Weg durch die Zeiten. Hans Driesel erzählt in bekannt spannender und amüsanter Weise Geschichte und Geschichten um das Musiktheater. Die Sopranistin Stefanie Herchet singt Arien von Mozart, Bizet, Puccini, Weber, Lorzing und Lehár. Am Flügel begleitet David Reß. Der Eintritt ist frei, der Erlös des Abends geht an die Palliativstation Schweinfurt.

Multivision über Vietnam

Do., 26. Oktober, 19.30 Uhr Mit „Vietnam – Land im Aufbruch“ zeigt Rainer Caselmann in seiner Multivisionsshow ein Land, das noch sehr viel Ursprüngliches bietet: farbenfrohe Märkte der Völker des Nordens, die bizarren Felsen der Halong-Bucht. Ein Hauch von Côte d?Azur in Nha Trang, nebenan die strapaziöse Salzgewinnung durch Frauen. Das verträumte Hoi An mit dem Charme kleiner Gässchen und alten chinesischen Handelshäusern. Malerische Dünen bei Mui Ne, das quirlige Saigon und das Mekong-Delta. Vietnam beeindruckt durch seine freundlichen und aufgeschlossenen Menschen, eine Fülle von Sehenswürdigkeiten sowie seine vielen Naturschönheiten.

Rückblick

  1. Voller Gefühl und mit Seele
  2. Ein angstfreies und virtuoses Spiel
  3. Wie ein Museum zum Verschiebebahnhof wird
  4. Eine ganz besondere Wand
  5. Neue Stücke im kommenden Spielplan
  6. Rückblick und Ausblick
  7. 30 Künstler beim Kunst-Kaufhaus
  8. Die Spraybanane und die Freiheit
  9. Die Stadt mit anderen Augen sehen
  10. „Talent kennt kein Geschlecht“ bis 12. Juli im MGS
  11. Tiere und Heilige prägen sein Werk
  12. Ausgrabungen mit neuen Erkenntnissen
  13. Braun sind meine Farben
  14. Das „kom,ma“ startet wieder
  15. Treffen unter dem Nussbaum
  16. Kunst mit allen Sinnen erleben
  17. „Kunst Club“ für Kinder
  18. Kräuterdüfte, Gerstensaft und Wein
  19. Hula und Salsa mit Abstand
  20. Ludger Hinses Ausstellung „Lich T Raum“ bis 5. Juli
  21. Peter Wörfel stellt in Dresden aus
  22. Wegen Corona: Museumsfest ist abgesagt
  23. Schweinfurts Theater in Zeiten der Corona-Krise
  24. Neue Theaterspielzeit
  25. Neue Theaterspielzeit
  26. Neue Theaterspielzeit
  27. Neue Theaterspielzeit
  28. Neue Theaterspielzeit
  29. Neue Theaterspielzeit
  30. Neue Theaterspielzeit
  31. Neue Theaterspielzeit
  32. Neue Theaterspielzeit
  33. Neue Theaterspielzeit
  34. Neue Theaterspielzeit
  35. Kunsthalle zeigt Werke von Beuys
  36. Das Museum Georg Schäfer verlängert Sonderausstellung
  37. Die Schätze des Schweinfurter Kunstvereins
  38. Neues, Bewährtes, Überraschendes
  39. Objekte mit ganz viel Geschichte
  40. Schweinfurts Kultur öffnet sich wieder
  41. „Zwischenräume“ und „Aufbruch“
  42. Franz Xaver Müller ist gestorben
  43. Der Hirnschrittmacher des Kabaretts
  44. Neue Ideen für digitales Lernen sind gefragt
  45. Von Hexen, Pest und Volksfesten
  46. Ein „Nick-Pick“ im Atelier
  47. Erfolgreiche Spendenaktion
  48. Nachsommer wird ausgesetzt
  49. Das ganz besondere Nachsommer-Gefühl
  50. Poetry Slam hat sich etabliert

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Aberglaube
  • Bayernkolleg Schweinfurt
  • Claudio Monteverdi
  • Freimaurer
  • Glaube
  • Hans Driesel
  • Johannes Brahms
  • Klaviertrios
  • Leonardo Da Vinci
  • Ludwig van Beethoven
  • Margaret Eleanor Atwood
  • Martin Luther
  • Oper
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Theodor Storm
  • Theodor Vogel
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!