Gerolzhofen

Neue Aufgabe für Stefan Eirich

Pfarrer Stefan Eirich, im Bild bei seinem Silbernen Priesterjubiläum im Steigerwalddom in Gerolzhofen, wechselt vom Untermain nach Köln als Bundespräses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung. Foto: Archiv Michael Mößlein

Bischof Franz Jung hat den in Gerolzhofen aufgewachsenen Pfarrer Stefan Eirich (56) mit Wirkung vom 31. Dezember 2019 von den Aufgaben als Dekan des Dekanats Alzenau sowie Pfarrer der Pfarreien Geiselbach, Gunzenbach, Krombach, Mömbris, Niedersteinbach, Oberwestern und Schimborn entpflichtet. Für seine guten Dienste in der Seelsorge sprach der Bischof ihm den oberhirtlichen Dank aus.

Bis zum Juni 2021 ist Eirich nun für seine neue Aufgabe als Bundespräses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Köln freigestellt. Eirich war am 10. November vom Bundesausschuss der KAB zum Bundespräses gewählt worden.

Von 2011 bis 2016 arbeitete Eirich bereits beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) in Bonn-Bad Godesberg, wo er die Aufgaben des Rektors übernahm. Zudem war er unter anderem an den Vorbereitungen der Katholikentage, dem interreligiösen Dialog sowie bei Grundfragen der Ökumene beteiligt.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Bischöfe
  • Franz Jung
  • Katholikinnen und Katholiken
  • Pfarrer und Pastoren
  • Seelsorge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!