SCHWEINFURT

Neues Wohnen in der Luitpoldstraße

Zwischen Westend-Apotheke und dem kleinen Gebäude daneben (Plan B, Luitpoldstraße 22 und 20) sowie dem Café-Bort (Luitpoldstraße 32, hinten) sollen Mehrfamilienhäuser die heutige Gewerbebrache (Hausnummern 24 bis 30) ersetzen. Abgerissen würden dafür die drei Gebäude in der Mitte. Foto: Anand Anders

Die Gewerbebrache auf einem Großteil des ehemaligen Geländes von Kümmeth & Ziegler in der Luitpoldstraße soll mit Wohnhäusern geschlossen werden. Mit den Vorbescheidsanträgen zweier Investoren beschäftigte sich der Bauausschuss des Stadtrates.

Geplant sind konkret drei Mehrfamilienwohnhäuser, die die „Lücke“ zwischen Café Bort (Luitpoldstraße 32) und dem Plan B/Westend-Apotheke (Nr. 22 und 20) schließen würden. Die Pommer Massivbau GmbH plant den Bau von zwei Häusern auf den Grundstücken Luitpoldstraße 26 bis 30. Dieser Vorbescheidsantrag des Bauträgers aus Neckarsulm passierte den Bauausschuss des Stadtrates ohne Probleme.

Anders ist die Lage beim Baukörper, den die Schweinfurter Firma IGEBO Bau auf dem Grundstück Luitpoldstraße 24 plant. Die Stadträte folgten nach intensiver Diskussion der Empfehlung der Rathausverwaltung und lehnten den Vorbescheidsantrag für dieses Projekt wegen der im Entwurf gewünschten Bautiefe von 18 Metern ab.

Es gab schon mehrfach Interesse an der Fläche. Im Jahr 2000 etwa den Vorentwurf eines Projektentwicklers für die kompletten 7500 Quadratmeter (davon Kümmeth & Ziegler rund 5000 qm). Schon damals war von einem Pflegeheim im hinteren Bereich (Theresienstraße) und Wohngebäuden mit Läden in der Luitpoldstraße die Rede. Später gab es weiteres Interesse von Investoren am Gelände.

Ein Seniorenpflegeheim entsteht ja nun tatsächlich. Bauherr ist die HBB Hamburg. Baubeginn in der Theresienstraße war im Oktober. Auch das Heim entsteht auf einem Teil des Ex-Autohauses Kümmeth & Ziegler (3900 qm). Es soll Ende 2017/Anfang 2018 eröffnet werden. Betreiber wird – wie bei allen HBB-Projekten – die hauseigene Firma Domicil.

Eines der Mehrfamilienhäuser soll im hinteren Bereich stehen

Nun die nächsten Investoren für den vorderen Teil entlang der Luitpoldstraße. Unstrittig waren die Pläne der Pommer Massivbau. Die Gesellschaft will einen fünfgeschossigen Baukörper mit einer der Umgebung angepassten Firsthöhe von 19 Metern und rückwärtig ein zweites Wohngebäude bauen. Dieses dockt an die Gebäude des Seniorenpflegeheims an, deshalb hier nur vier Geschosse und 15 Meter Firsthöhe. Die Autos verschwinden in einer Tiefgarage.

Laut Bauverwaltung passten sich die Baukörper der „Eigenart der näheren Umgebung“ an, insbesondere auch wegen der geplanten Bautiefe. Sie liegt wie bei den Häusern ringsum bei um die zwölf Meter.

Im direkten Anschluss Richtung Westend-Apotheke will der Schweinfurter Bauträger IGEBO Bau ein Mehrfamilienwohnhaus mit ebenfalls fünf Geschossen und Tiefgarage bauen. Das Gebäude stellt sich laut Vorplanung in Richtung Theresienstraße mit Logien in abfallender Terrassenform dar.

Hauptproblem für die Stadtplaner war hier aber die geplante Bautiefe. Diese 18 Meter korrespondierten nicht mit der Umgebung und den Neubauplänen des anderen Investors. Weitere Folge der unterschiedlichen Gebäudetiefen sei, dass an der Grundstücksgrenze die Abstände zum Nachbar nicht mehr passten. Bauordnungsrechtlich sei das „problematisch“, hieß es.

Das Interesse am Lückenschluss wird grundsätzlich begrüßt

Bauverwaltungsamtsleiter Werner Duske bestätigte, dass bei einem der früheren Investoren in Gebäudeteilen auch 18 Meter Bautiefe geplant waren. Das veranlasste CSU-Sprecher Rüdiger Köhler zur Frage, ob die Stadt mit ihrer Ablehnungsempfehlung nicht zu strenge Maßstäbe ansetze.

Antwort: Nein. Das damalige Projekt sei ein „schlüssiges Ganzes“ gewesen, erklärte Baujurist Jan von Lackum. Jetzt aber gebe es zwei Bauträger und IGEBO reize sein kleineres Grundstück mit einem etwas eigenartig anmutenden Terrassengebilde aus, bei dem sich wegen der 18 Meter Bautiefe vor allem die Frage der Belichtung stelle.

Duske und von Lackum machten allerdings deutlich, dass sie es – wie die Stadträte Köhler, Uli Hader (CSU) und Herbert Wiener (SPD) – begrüßen, dass sich „da was tut“. Man habe deshalb auch „intensiv beraten“. IGEBO habe sich aber nicht umstimmen lassen. Gesprochen worden sei selbstverständlich auch mit dem anderen Bauträger. Pommer sehe die Belichtungsprobleme bei 18 Meter Bautiefe aber ebenso, berichtete Duske.

Die Baustadträte folgten der Empfehlung und lehnten den Vorbescheidsantrag von IGEBO letztendlich einstimmig ab. Dem Bauträger steht es aber offen, nach Umplanungen einen neuen Antrag einzureichen. Die Stadträte und die Stadt wünschen sich das.

Rückblick

  1. 25 Millionen Euro für das Edeka-Logistikzentrum in Gochsheim
  2. Alles da, nur die Kundschaft fehlt an den Marktständen
  3. ZF hat in Schweinfurt 400 Stellen abgebaut
  4. Corona und andere Herausforderungen: ZF sieht sich gerüstet
  5. Firma in Schweinfurt: Spuckschutz sichert Arbeitsplätze
  6. SKF-Chef trotz weniger Gewinn zufrieden
  7. Textilien "Made in Germany" aus dem Schweinfurter Maintal
  8. Auch Schaeffler und SKF im Motorsport engagiert
  9. ZF: E-Motorsport wird Aushängeschild
  10. Girls' Day Akademie: Mädchen entdecken die Technik für sich
  11. Stadtbus: Ohne Umsteigen vom Hauptbahnhof zur Industrie
  12. Euerbach: Warum Instrumentenbauer kaum noch Instrumente bauen
  13. Schweinfurt und seine Gäste: Warum Touristen gerne in die Region kommen
  14. Computer leasen: Gebrauchte werden in Schweinfurt aufpoliert
  15. Semco produziert in Sennfeld pro Tag 3000 Quadratmeter Flachglas
  16. Vom Hochseeschiff auf die Schiene und ab nach Schweinfurt
  17. Hilfe aus Schweinfurt: Mobil für Schule, Job und Gesundheit
  18. Wohnungssuche in Schweinfurt: Im Alleingang und mit Makler
  19. Schweinfurter City verliert zwei alteingesessene Geschäfte
  20. Wohnen, Bauen, Ambiente: 70 Aussteller zeigten die neuesten Trends
  21. Ohne Umsteigen vom Bahnhof zur Industrie in Schweinfurt-Süd
  22. In Schweinfurt ist die Welt des Wohnens noch in Ordnung
  23. Nach zehn Jahren wieder mehr Arbeitslose in der Region
  24. In Schweinfurt: Trio aus Technik, Mathematik und Informatik
  25. An Weihnachten klingelten in Schweinfurt die Kassen
  26. Neue Mezger-Zentrale nimmt Konturen an
  27. Wie geht das mit neuem Job und Karriere in Schweinfurt?
  28. Warum das Handwerk selbstbewusst in die Zukunft blickt
  29. Insolvente Spedition Gerhardt: Standort wird abgewickelt
  30. ZF Schweinfurt: "Es gibt wenig im Auto, bei dem wir nicht mitsprechen"
  31. Fix: ZF Schweinfurt gibt Beschäftigungsgarantie bis 2025
  32. Erfolg in Schweinfurt: Schaeffler macht das Auto stabil
  33. FMS Gochsheim: Es geht wieder steil aufwärts
  34. Geldersheim: Stattlicher Gasthof, aber kein  Pächter in Sicht
  35. Kaminkehrer in Unterfranken: Elf Gesellen und ein Meister
  36. Lebenslanges Lernen ein Grundbedürfnis des Menschen
  37. Wie Schweinfurt zur grünen Industriestadt mit Zukunft werden will
  38. 100 Jahre Backtradition: Vom "Dorfbeck" zum Genussbäcker
  39. Transportbeton Glöckle hat den besten Auszubildenden
  40. Der Familienpakt schafft attraktive Arbeitsplätze bei bb-net
  41. SKF in Schweinfurt verbessert Logistik deutlich
  42. Immer mehr Studenten kommen aus dem Ausland nach Schweinfurt
  43. Arbeitslosigkeit in der Region Main-Rhön bleibt niedrig
  44. Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet: Oh du schöne Glühweinzeit
  45. Warum ZF ein riesiges Zelt auf dem Volksfestplatz aufstellt
  46. E-Mobilität aus Schweinfurt für Asien, Afrika und Amerika
  47. Maximilian Seitz: Was der Blogger von manchem Influcencer hält
  48. Zukunftstechnologie: Auszeichnungen für Schweinfurter Telematik-Entwickler
  49. Schaeffler in Schweinfurt: Flugblattaktion gegen Lohnabbau und Verlagerung
  50. Mieten: So viel kostet das Wohnen in Schweinfurt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Hannes Helferich
  • Bau
  • CSU
  • Probleme und Krisen
  • SPD
  • Seniorenpflegeheime
  • Stadtplanerinnen und Stadtplaner
  • Uli Hader
  • Westend Apotheke
  • Wirtschaft Schweinfurt
  • Wohnen
  • Wohngebäude
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!