SCHWANFELD

Nicht nur Wind, sondern alle erneuerbaren Energien

Am Windstützpunkt-Pavillon nagt der Rost. Der Kreisausschuss berät über die Aufwertung der Anlage. Das würde einiges kosten.
Soll fit für die Zukunft und nach Möglichkeit ausgebaut werden. Der Windstützpunkt bei Schwanfeld. Foto: Foto: Anand Anders
2013 wurde der Landkreis Schweinfurt als vierter Windstützpunkt in Bayern ausgewiesen. Damals gab es Fördergelder, verbunden mit der Auflage, dass der Infopavillon und der Windlehrpfad bei Schwanfeld mindestens 15 Jahre, also bis 2028 zu betreiben sind. Der Verfall schreitet fort Aber schon 2016 wurde festgestellt, dass der Pavillon massiv rostet und dass er auch sonst manches bauliche Defizit (Undicht – Tauwasser - mangelhafte Temperierung) aufweist. Zwar habe man immer wieder repariert, wie Thomas Benz, am Landratsamt zuständig für Mobilität und Energie, dem Kreisausschuss mitteilte. Eine nachhaltige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen