OBERLAURINGEN

Oberlauringer Kirchengemeinde: Ordentlich abgerechnet

(-ner) Zu den handfesten Auseinandersetzungen in der evangelischen Kirchengemeinde Oberlauringen bezieht nun auch die Leiterin des nach Wetzhausen abgewanderten Gospelchores „Voice of Glory“, Michaela Lynes, Stellung. Dabei geht sie auch auf eine Passage des Artikels „Tiefe Gräben in der Kirchengemeinde“ (Ausgabe vom 19. Januar) ein.

In besagtem Absatz wirft Kirchenvorstandsmitglied Volker Steigmeier dem Gospelchor Verfehlungen vor in punkto kirchliches Finanzgefüge. Dabei führt er 900 Euro Spendengelder ins Feld, die bei einem Konzert des Gospelchores Ende 2006 herausgesprungen seien. Diese Spende sei im Nachhinein von Pfarrer Schmurlack und Chorleiterin Michaela Lynes geteilt worden, ohne den Vorstand zu informieren. Dabei sei das ganze Geld für die Kirchenrenovierung vorgesehen gewesen.

Eine Behauptung, die Chorleiterin Lynes richtig stellen will. Von 2003 bis 2007 habe der Chor der Kirchengemeinde Oberlauringen unterstanden, betont Lynes. Alle Spenden, die in diesen Jahren eingegangen seien, wären ordentlich über die Gabenkasse der Kirchengemeinde abgerechnet und zweckbestimmt gebucht worden. Diese Buchungen könne man jederzeit beim evangelischen Kirchenamt Schweinfurt einsehen.

Das Ganze sei auch in der Klarstellung des Kirchenvorstandes im Stadtlauringer Amtsboten (Ausgabe 12. Dezember 2007) bestätigt worden, so Lynes, die in ihrer Stellungnahme den Wortlaut der Klarstellung aufführt: Demnach ließ der Vorstand damals wissen: „In einer gemeinsamen Sitzung des Kirchenvorstandes der Kirchengemeinde Oberlauringen und des Vorstandes des neugegründeten Vereines 'Gospelchor Voice of Glory' hat sich herausgestellt, dass ein Missverständnis zu der Erklärung im letzten Gemeindebrief der Kirchengemeinde geführt hat. Wir stellen fest, dass die Finanzen des Gospelchores den Vorschriften entsprechen und auch entsprochen haben. Der Kirchenvorstand bedauert, dass durch die Veröffentlichung im Gemeindebrief dazu ein falscher Eindruck entstanden ist.“

Ferner will Lynes angemerkt wissen, dass der Chor seit Januar 2008 ein eingetragener Verein sei. Alle Spenden seien auch hier ordnungsgemäß verbucht, abgerechnet und zweckbestimmt abgeführt worden.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!