Altenmünster

Obst in vielen Variationen zum 111.Vereinsgeburtstag

Eine Seltenheit, aber in der Altenmünsterer Obstausstellung zu finden: die Grumkower Butterbirne. Foto: Rita Steger-Frühwacht

Mit einem bunten Reigen an Veranstaltungen begeht in diesem Jahr der Verein für Gartenbau und Landespflege Altenmünster sein 111-jähriges Bestehen. Einer der Höhepunkte war die Obstsortenausstellung am Kirchweihsonntag. "111 Sorten an Äpfeln und Birnen waren unser Ziel, aber es wurde noch übertroffen", freute sich die Vorsitzende Monika Böhm-Weniger. Sie war überrascht, denn es kamen 165 Apfel- und 29 Birnensorten zusammen. Gelungen ist dies Robert Lauer, einem Obstsortenexperten, in dessen Anwesen die Exponate an Obst auf Tischen in Schalen oder Körbchen präsentiert wurden.

Robert Lauer, Fachkraft für Naturschutz und Landespflege am Landratsamt Haßberge, besitzt rund 200 Obstbäume in seinen Gärten und Obstwiesen. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit dem Obstbau, wobei es ihm ein großes Anliegen ist, seltene und alte Sorten zu erhalten. Gerade bei Äpfeln sei für den Verzehr von Vorteil, dass viele alte Sorten auch gut von Allergikern vertragen werden, betont Monika Böhm-Weniger.

Bei der Suche nach alten Sorten in den Körben, die alle mit einem Etikett Name, regionaltypische Bezeichnungen und Hinweise zu Herkunft und Standort der Obstsorte auflisten, findet man auch die Grumkower Butterbirne, eine gute Winterbirne. "Davon gibt es kaum mehr eine Handvoll Altbäume in Deutschland." Mit großer Freude berichtet der 53-Jährige, dass er auf der Gemarkung Altenstein, Landkreis Haßberge, diesen Birnbaum entdeckt habe. Wie so oft, werde er Reiser schneiden, um ihn zu vermehren und damit die Sorte zu erhalten.

Dass die Birnen im Vergleich zu den Äpfeln in relativ großer Unterzahl nur ausgestellt werden konnten, liege daran, dass Birnen meist keine große Lagerfähigkeit aufweisen, so Lauer. Auch einige Apfelsorten konnte er nur durch Kühlung solange vor dem Verderben schützen: "Seit Juli/August habe ich schon die Äpfel im Kühlschrank."

Obst zum Probieren boten Vorsitzende Monika Böhm-Weniger (rechts) und zweite Vorsitzende Ute Weisensee (links) den Besuchern der Obstausstellung an. Foto: Rita Steger-Frühwacht

Wie kam es, dass er so viele Sorten, vor allem auch an Birnen, für die Ausstellung zusammentragen konnte? "Ich habe die Fühler weit ausgestreckt und Obst aus verschiedenen Regionen Deutschlands beigesteuert", erklärt er. So fanden auch Revena-Äpfel, gezüchtet in der Gartenbaufachschule in Pillnitz, Sachsen, ihren Weg in die Ausstellung in Altenmünster. Mit Pinova war eine weitere Apfel-Neuzüchtung aus Pillnitz im Hof von Robert Lauer ausgestellt.

"Es war unser Wunsch, dass die Leute einfach die Vielfalt erkennen", betont Monika Böhm-Weniger. So war in der Ausstellung ein Roter Stettiner Apfel zu finden, aber auch viele "Allerweltsäpfel", wie zum Beispiel die Goldparmäne. Das Ganze gelang, obwohl heuer nur wenige Obstbäume Früchte trugen, deren Qualität oft auch noch schlecht war. So vernichtete ein Spätfrost in der Nacht vom vierten auf den fünften Mai die Ernte aller Bäume auf der vereinseigenen Kinderstreuobstwiese im Ort. Nur die Blüten der drei Birnbäume der Sorten Conferenec, Mollebusch und Clapps Liebling blieben verschont.

Bei der Obstausstellung wurden für die Gäste frisch gepresster Apfelsaft und Honig von der Streuobstwiese angeboten. Weidenkörbe, aber auch Gartengeräte, wie der Rollblitz, die für die Ernte benötigt werden, waren zur Dekoration, aber auch zur Information ausgestellt.

Auch die Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Schweinfurt, Brigitte Goss, schaute bei der Obstausstellung vorbei und führte den "Rollblitz" vor. Foto: Rita Steger-Frühwacht
Äpfel und Birnen probieren – dazu bot die Obstausstellung in Altenmünster bei der Kirchweih gute Gelegenheit. Im Bild Robert Lauer (Zweiter von rechts), der die Ausstellung konzipiert hat. Foto: Rita Steger-Frühwacht

Schlagworte

  • Altenmünster
  • Rita Steger-Frühwacht
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Birnen
  • Exponate
  • Gartenbau
  • Gärten
  • Honig
  • Obst
  • Obstbau
  • Veranstaltungen
  • Äpfel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!