SÖMMERSDORF

Passionsspiele: Ein Dorf, eine Leidenschaft

Neues Dach, neues Bühnenbild, neue Ideen: Ein Jahr vor den Passionsspielen laufen in Sömmersdorf die Vorbereitungen auf Hochtouren.
Eindrucksvoll inszeniert werden auch 2018 wieder die Sömmersdorfer Passionsspiele auf der Freilichtbühne, hier nach der Geißelungsszene. Foto: Fotos: Silvia Eidel
Hosianna-Rufe und Hunderte jubelnde Menschen werden im Sommer 2018 nach fünf Jahren wieder diesen Jesus von Nazareth auf der Freilichtbühne in Sömmersdorf (Lkr. Schweinfurt) empfangen. Dann werden die Stadt Jerusalem und der Orient ganz plastisch erlebbar sein. Ein neuartiges stählernes Dach wird den Zuschauerraum überwölben. Und das Theaterspiel von der ältesten Geschichte der Menschheit wird noch emotionaler die insgesamt 35 000 Besucher berühren. So versprechen es die Verantwortlichen, die jetzt, ein Jahr zuvor, mitten in den Vorbereitungen stecken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen