Sennfeld

Paten finanzieren Hainbuchen, Mehlbeeren und Wildbirnen

Auf Einladung von Bürgermeister Oliver Schulze trafen sich die Baumpaten und der Pate für das Insektenhotel zwischen Handwerkerstraße und Naturfreundehaus. "Alle, die sich hier engagieren, tragen zur Freude ihrer Mitmenschen bei", erklärte Schulze zur Begrüßung.
Treffen der Baumpaten: Mit Bürgermeister Oliver Schulze (links) trafen sich zwischen Handwerkerstraße und Natufreundehaus die Baumpaten Marina und Maximilian Ort, Ferdinand und Brigitte Schwarz, Yvonne, Jannik und Torsten Hecker, Stefanie ... Foto: Klemens Vogel
Auf Einladung von Bürgermeister Oliver Schulze trafen sich die Baumpaten und der Pate für das Insektenhotel zwischen Handwerkerstraße und Naturfreundehaus. "Alle, die sich hier engagieren, tragen zur Freude ihrer Mitmenschen bei", erklärte Schulze zur Begrüßung. Aus den verschiedensten Gründen haben sie eine Baumpatenschaft übernommen: Sei es zur Geburt eines Kindes, zur Erinnerung an einen liebenswerten Menschen, als Geschenk zu einer Hochzeit, aus gesellschaftlichen Beweggründen oder einfach, um sich und den Mitbürgern etwas Gutes zu tun oder ein Stück Natur zu sichern.Für Schulze sind sie mit ihrem Handeln ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen