Sulzheim

Patricia Kaspar tritt gegen Schwab an

Patricia Kaspar will Bürgermeisterin in Sulzheim werden Foto: Peter Pfannes

Patricia Kaspar will Sulzheims neue Bürgermeisterin werden. Bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020 geht die 47-Jährige für die Wählergemeinschaft Sulzheim an den Start. In der Nominierungsversammlung im Schüttbau des Sulzheimer Schlosses wurde die fünffache Mutter zur Konkurrentin des amtierenden Bürgermeisters Jürgen Schwab gewählt, der für die Wählergemeinschaft Vögnitz wieder antritt.

Erhard Rückert, dritter Bürgermeister Elmar Weinbeer und Christian Schäfer hatten die Aufstellungsversammlung gut vorbereitet hatten. Auf der Gemeinderatsliste der Wählergemeinschaft Sulzheim kandidieren vier Frauen und 13 Männer, darunter alte Hasen sowie neue und junge Gesichter. Großer Applaus begleitete die Nominierung von Patricia Kaspar als Bürgermeisterkandidatin. 71 Prozent der 76 Wahlberechtigten sprachen ihr das Vertrauen aus. Einer der Gratulanten war Amtsinhaber Schwab. Er wünschte einen fairen Wahlkampf. "Mir ist es ein Herzenswunsch, unser Heimatdorf für alle Menschen von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter lebens- und liebenswert zu machen", nannte die Sachbearbeiterin im Landratsamt Schweinfurt (Gesundheitsamt) ihre Beweggründe für eine Kandidatur zur Ortschefin.

Ihre Zielsetzung betrifft die Einheimischen in allen vier Ortsteilen, die Zugezogenen und die Gäste der Großgemeinde. Ihr Drang, in der Gemeinde etwas bewegen zu wollen, beginnt bei der Schaffung von familienfreundlichen Bedingungen. Gerade die Vereinbarkeit von Familie und Beruf müsse von Seiten der Kommune gefördert werden, "so gut es geht". Sollte sie Bürgermeisterin werden, sind ihre Kernthemen ferner die Nahversorgungssituation der Bürger, der Erhalt der Grundschule sowie die Gestaltung des Areals "Dorfplatz-Rathaus". Bei der Ausweisung neuer Baugebiet ist sie eher zurückhaltend. Ihr Prinzip: "Innen vor Außen". Für das Neubaugebiet "Grundäcker" fordert Kapsar eine neue Zufahrt, um die jetzige Situation zu entschärfen.

In Mönchstockheim will sie die Ortsumgehung vorantreiben. Zur viel diskutierten Eisenbahnstrecke hat sie eine klare Meinung: "Ich bin gegen die Entwidmung und für den Erhalt." Gemeinsam mit dem Gemeinderat will sie die Großgemeinde Sulzheim gut gerüstet in die Zukunft mit all ihren Herausforderungen führen. Sie sieht sich als Netzwerkerin und hat in den vergangenen Jahren seit ihrem Austritt aus dem Gemeinderat ihre Energie in die Vorbereitungen der Bürgermeisterkandidatur gesetzt. "Mein Netzwerk in der Kommunalpolitik des Landkreises und auch die Kontakte zu Kommunalpolitikern benachbarter Landkreise habe ich in dieser Zeit konsequent ausgebaut." 2007 trat sie die Stelle als Allianzmanagerin der "Region Main-Steigerwald" an, und kümmerte sich um die Regionalentwicklung innerhalb der zwölf Mitgliedsgemeinden, die sich weitgehend in der Zusammensetzung des Altlandkreises Gerolzhofen als kommunale Verbindung zusammengeschlossen haben. Kaspar kandidiert bei den Kommunalwahlen im nächsten Frühjahr auch auf der Liste der Grünen für den Kreistag im Landkreis Schweinfurt (Listenplatz 59).

Patricia Kaspar ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat fünf Kinder. 1991 absolvierte sie die Fachhochschulreife. Die Sachbearbeiterin im Landratsamt Schweinfurt ist in Schweinfurt geboren und wohnt mit ihrer Familie in Sulzheim. Ihre Hobbys sind die Familie, Lesen, Laufen, Fotografie, Garten und Natur.

Die Gemeinderatsliste der Wählergemeinschaft Sulzheim: Elmar Weinbeer, Christian Schäfer, Tobias Ament, Stephan Göb, Nico Matthes, Eva Großewinkelmann, Nadine Hauck, Daniel Hauck, Ulrike Eger, Irina Rüttinger, Daniel Drexler, Michael Ullrich, Sebastian Heim, Marcel Stockleb, Stephan Nöller, Pirmin Bühler und Michael Gessendörfer.

Schlagworte

  • Sulzheim
  • Peter Pfannes
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Gesundheitsbehörden
  • Jürgen Schwab
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalpolitiker
  • Kommunalwahlen
  • Kreistage
  • Mütter
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wahlberechtigte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!