SCHWEINFURT

Penthouse-Pläne: Wohnen im Atombunker

Nils und Petra Brennecke haben den Fichtel- und Sachs-Bunker gekauft. Sie planen eine exklusive Wohnung und bieten für Gruppen Führungen an.
Nils Brennecke ist kein Mann der leisen Töne, Zurückhaltung ist nicht seine Art. Brennecke will für sich und seine Frau Petra nicht nur die „spektakulärste Wohnung Schweinfurts“ bauen, und zwar in einem der „schönsten Bunker Deutschlands“, wie es der Geschäftsführer einer Werbeagentur in einer Hochglanzbroschüre formuliert – er hat sein künftiges Heim auch gleich zum „1. Schweinfurter Bunker-Museum“ erklärt. Zugegeben, der Hochbunker A8 an der Ernst-Sachs-Straße, im Volksmund Fichtel- und Sachs-Bunker genannt, ist ein Traumobjekt für Menschen, die an Geschichte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen