Peter Krier erhält Verdienstkreuz

Schweinfurt Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist Peter Krier (Schweinfurt) ausgezeichnet worden. Krier habe sich mit beispielhaftem Engagement für die Banater Schwaben eingesetzt, heißt es in der Begründung. In zahlreichen Führungsaufgaben auf Landes- und Bundesebene, etwa als Landesvorsitzender der Landsmannschaft Bayern und als stellvertretender und als geschäftsführender Bundesvorsitzender in der Landsmannschaft der Banater Schwaben, habe er sich für seine Landsleute eingesetzt.

Krier organisierte zusätzlich die Heimatortsgemeinschaft Billed für die Aussiedler aus dem Herkunftsort Billed im Banat und fungiert als deren Vorsitzender, ist Herausgeber und Mitautor der Zeitschrift "Billeder Heimatblatt" und des Billeder Ortssippenbuches", unterstützt die im Banat lebenden Landsleute, engagiert sich in führender Position beim Sankt Gerhardswerk, der Hilfsorganisation der katholischen Donauschwaben, war maßgeblich an der Einrichtung des Banater Seniorenzentrums in Ingolstadt beteiligt und hat zur Bewahrung des kulturellen Erbes im Banat beigetragen. Krier ist Initiator des Kulturverbandes der Deutschen im Banat, Autor eines Buches über die Aufnahme der Flüchtlinge, Vertriebenen und Aussiedler in Schweinfurt und Organisator von Hilfsgütersendungen an bedürftige Landsleute im Banat. Durch seinen beispielhaften Einsatz habe sich Peter Krier verdient gemacht.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!