OBERLAURINGEN

Pfarrer Martin Hild: Kämpfer für die Ökumene

„Lieber Martin, ich danke Dir von ganzem Herzen, persönlich und im Namen der Kirchengemeinde Friesenhausen-Wetzhausen für Deinen Einsatz hier bei uns und wünsche Dir, Deiner lieben Frau Karin und Deinen Kindern Gottes reichen Segen für Deine neue Aufgabe in Münnerstadt“.
Auf diesem Pfad entlang der Kirchenburgmauer führte in den letzten sieben Jahren der Weg von Pfarrer Martin Hild zur Oberlauringer Kirche. Foto: Foto: Rita Steger-Frühwacht
„Lieber Martin, ich danke Dir von ganzem Herzen, persönlich und im Namen der Kirchengemeinde Friesenhausen-Wetzhausen für Deinen Einsatz hier bei uns und wünsche Dir, Deiner lieben Frau Karin und Deinen Kindern Gottes reichen Segen für Deine neue Aufgabe in Münnerstadt“. So schreibt Kirchenvorstandsmitglied Gerhard Koch im Pfarrbrief der Kirchengemeinde Wetzhausen-Friesenhausen in seiner Einladung zum Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Martin Hild am Samstag, 18. August, um 20 Uhr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen