Schweinfurt

Pflasterklang in Schweinfurt: DDC, Wiener Charme und das Outback

Zum 21. Mal fand der Pflasterklang des KulturPackts in Schweinfurt statt. Warum er dieses Jahr ein Wagnis war und warum so viele Besucher wie selten zuvor kamen.
Sie waren eine der Hauptattraktionen: Die Schweinfurter Dancefloor Destruction Crew zog die Besucher an und zeigte drei tolle Shows bei ihrem Pflasterklang-Debüt. Foto: Martina Müller
Woran erkennt man, dass wieder Pflasterklang in Schweinfurt ist? An spontaner Menschen-Trauben-Bildung. Wenn man durch die Innenstadt schlendert an einem Samstag, sich immer wieder wundert, warum vor einzelnen Häusern teils mehrere hundert Menschen im Kreis stehen, klatschen, lachen, mitsingen und sich des Lebens freuen, wenn an der einen Ecke australische Didgeridoo-Klänge zu hören sind und eine Ecke weiter Irish Folk diesen ablöst, dann, ja dann ist wieder Pflasterklang. In diesem Jahr feierte der Pflasterklang 21. Geburtstag und Gerald Günther, Geschäftsführer des Veranstalters KulturPackt, zog überaus ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen