SCHWEINFURT

Pflegenotstand: Zu wenig Zeit für Patienten

Wie steht es um die Personalsituation am Leo? welche Probleme haben die Pflegekräfte? Darüber informierten sich die SPD-Abgeordneten Sabine Dittmar und Kathi Petersen
Im Gespräch: (von links) Betriebsratsvorsitzender Rainer Reichert, ver.di-Bezirkssekretär Roman Martynez, Betriebsrätin Karin Kräme, Stationsleiter Franz Wager, MdB Sabine Dittmar, MdL Kathi Petersen und Pflegedienstleiter Georg Kaufmann. Foto: Foto: Tilmann Bock
Wenige Wochen nach dem Gespräch, das Rainer Reichert, Betriebsratsvorsitzender am Leopoldina-Krankenhaus mit Geschäftsleitung, ver.di-Vertreter und der CSU-Bundestagsabgeordneten Anja Weisgerber führte, kamen nun auch zwei SPD-Abgeordnete in das Schweinfurter Krankenhaus, um sich über die Personalsituation zu informieren und mit den Beteiligten über die Problematik und Lösungsansätze zu reden. Sabine Dittmar (MdB) und Kathi Petersen (MdL) befassen sich seit längerem mit dem Thema Pflegenotstand. Wie bereits berichtet, ist die Personalsituation am Leopoldina zwar etwas besser als an vielen anderen Häusern, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen