STADTLAURINGEN

Pfusch am Bau bei der Glasfaserverlegung ärgert Sulzdorfer

Und nicht nur sie. Auch im Gemeinderat wurde Kritik laut. Jetzt ist die Telekom am Zug. Auch wenn die Gemeinde nicht Auftraggeber ist, ärgert man sich über die Konsequenzen.
Kritik wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung an den Arbeiten zum Glasfaserausbau in Sulzdorf laut. Gemeinderat Sebastian Stöhr berichtete von „Pfusch am Bau“. Das Problem sei bekannt, entgegnete Bürgermeister Friedel Heckenlauer. Doch Auftraggeber sei in diesem Fall nicht die Gemeinde, sondern die Telekom. Dort wurden die Zustände bereits moniert. Selbstverständlich werde man auf einer sachgerechten Ausführung bestehen, ärgerlich sei jedoch die dadurch entstehende zeitliche Verzögerung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen