SCHWANFELD

Platz für Jung und Alt in der Dorfmitte

Erst 2019 wird der Platz für Jung und Alt fertig werden. Bürgermeister Richard Köth informierte die Gemeinderäte über den Stand der Dinge für dieses Projekt der Schwanfelder Dorferneuerung.
Der dunklere Stein machte das Rennen. Der neue – dann barrierefreie – Zugang zur Verwaltungsgemeinschaft, zur Kirche und zum Schwanfelder Rathaus wird so besser erkennbar sein. Dies entschied der Gemeinderat einstimmig. Foto: Foto: Hans-Peter Hepp
Erst 2019 wird der Platz für Jung und Alt fertig werden. Bürgermeister Richard Köth informierte in der Gemeinderatssitzung über den Stand der Dinge für dieses Projekt der Schwanfelder Dorferneuerung, stellte detailliert den Vertrag mit der Teilnehmergemeinschaft vor, führte die Kostenschätzung auf und erklärte das Procedere. Entlang des Kembachs soll der Treffpunkt für alle Generationen entstehen. Die Planungen hierzu hatte das Amt für ländliche Entwicklung auf der Bürgerversammlung vorgestellt. Zur Zeit geht man von Kosten von rund 250 000 Euro aus. Mit dunklen, glatten Pflastersteinen wird der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen