STAMMHEIM

Platzverweis für Nazi-Gegner knapp abgewendet

Verkehrte Welt: Statt der neuen Nazi-Landeszentrale in der Ortsmitte scheinen einige in Stammheim die Gegendemonstranten für das größere Problem zu halten.
Aufgebrachte Diskussion: „Die Krawallmacher sind hinter der Grundstücksmauer.“ Demonstranten der bunten Bündnisse protestieren gegenüber Polizeieinsatzleiter Markus Hack heftig gegen den Platzverweis, den er auf Veranstalterwunsch ... Foto: Foto: Josef Lamber
Mit einem zweistündigen Gottesdienst hat die Gemeinde Stammheim am Pfingstsonntag auf die Niederlassung der Neonazi-Partei „Die Rechte“ in ihrer Ortsmitte reagiert (wir berichteten). Solidarische Unterstützer von auswärts stieß der Stammheimer Organisationsleiter Heinrich Krapf vor den Kopf, indem er von ihnen vor Beginn der Messfeier verlangte, ihre Transparente einzurollen. Diese seien politisch, und das sei unerwünscht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen