Schweinfurt

Polizisten als "Hitler" beleidigt

Laute Musik führte Polizisten zu dem 44-Jährigen. Der beleidigte einen mit "Du bist doch der Hitler" und rief ihnen "Sieg Heil" hinterher. Dabei ist er gar kein Nazi.
"Schuldig des fahrlässigen Vollrausches" lautet das Urteil der Schweinfurter Amtsrichterin gegen einen Arbeitslosen, der einen Polizisten als "Hitler" beleidigt und "Sieg Heil" geplärrt hatte. Foto: Patty Varasano
Der Arbeitslose muss völlig betrunken gewesen sein, als er an einem Mai-Abend in der engen Straße in einer Stadt im Landkreis Schweinfurt die Musik aufdrehte. Wegen Ruhestörung wurde die Polizei gerufen. Als die Streife anrückte und den 44-Jährigen aufforderte die Musik abzustellen oder die Lautstärke zu drosseln, wurde er ausfällig: "Bullen, Schweine" hat er uns genannt, so ein Polizeizeuge vor dem Amtsgericht, "da hör ich schon gar nicht mehr hin." "Sieg Heil" auf die Straße geplärrt Dann aber beleidigte er den Beamten mit "Du bist wie Adolf Hitler. Du bist doch der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen