GEROLZHOFEN/SCHWEINFURT

Praktische Inklusion durch Märchentheater

Inklusion auf der Bühne: In Kooperation führt die Projektgruppe der Offenen Behinderten Arbeit gemeinsam mit dem „Kleinen Stadttheater Gerolzhofen“ das Märchen „Die sieben Raben“ nach den Brüdern Grimm am Sonntag, 18. Mai, um 17 Uhr in der Erlöserkirche in Gerolzhofen auf. Foto: Birgid Röder

Menschen mit und ohne Beeinträchtigung spielen zusammen Theater, entwickeln Szenen gemeinsam, tauschen sich aus, lernen voneinander. Inklusion ganz praktisch: Das heißt, dass in unserer Gesellschaft alle dazu gehören. Ein Blick über den Tellerrand ist lehrreich, gesund, erfrischend und unausweichlich, wenn man eine Gemeinschaft anstrebt, in der kulturelle Teilhabe tatsächlich für alle gelten soll.

Herausgekommen ist ein Projektergebnis, das mit Spontanität, Improvisation, großer Spielfreude und einen ganz eigenen Charme versehen ist.

Das KulturForum Gerolzhofen veranstaltet zusammen mit der Offenen Behindertenarbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt (OBA) und dem „Kleinen Stadttheater Gerolzhofen“ ein Projekt der etwas anderen Art: In Kooperation führt die Projektgruppe der Offenen Behinderten Arbeit gemeinsam mit dem „Kleinen Stadttheater Gerolzhofen“ das Märchen „Die sieben Raben“ nach den Gebrüder Grimm am Samstag, 17. Mai, um 18 Uhr im Saal des Friedrich-Rückert-Baus in Schweinfurt und am Sonntag, 18. Mai, um 17 Uhr in der Erlöserkirche in Gerolzhofen auf.

Zu Beginn spielt die OBA-Musikgruppe unter Leitung von Ingrid Wagner Lieder auf den Veeharfen. Die Gesamtleitung hat die bekannte Märchenerzählerin Brigitte Klinkel in Kooperation mit Silvia Kirchhof vom Kleinen Stadttheater Gerolzhofen und Ingrid Licha von der OBA. Der Eintritt ist frei.

Die sieben Raben

Die Handlung des Märchens nach den Brüdern Grimm: Ein Vater verwünscht seine sieben Söhne, sie werden zu Raben. Die kleine Schwester erfährt durch Zufall, dass sie noch Brüder hatte und machte sich auf die Suche nach ihnen. Sie durchquerte die Welt, kam zur Sonne, dem Mond und zu den Sternen. Am Glasberg trifft sie auf die Raben. Die verwunschenen Brüder werden durch sie erlöst.

Infos unter: www.kulturforum-gerolzhofen.de

Schlagworte

  • Redaktion Main-Rhön
  • Friedrich Rückert
  • Silvia Kirchhof
  • Stadttheater
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!