NEUHAUSEN

Premiumwanderweg in großer Not

Durch den Einsatz schwerer Maschinen beim Holzrücken auf aufgeweichtem Boden war der Steigerwald-Panoramaweg im Staatswald oberhalb von Neuhausen unpassierbar geworden.
Unpassierbar und seiner Markierungen verlustig gegangen: So sah der zertifizierte Steigerwald-Panoramaweg bei dieser Aufnahme am 18. Foto: Foto: Waltraud Steinmetz
Irgendwie scheint der Staatsforst momentan nicht aus den Schlagzeilen zu kommen. Schwere Holzerntemaschinen waren so Anfang Mai vom Forstbetrieb Ebrach der Bayerischen Staatsforsten unter Missachtung der Schutzbestimmungen nicht nur durch einem dem Feuersalamander als Laichgewässer dienenden Bach im Naturschutzgebiet Weilersbachtal geschickt worden. Wie jetzt ans Tageslicht kam, war auch ein sensibler Bereich des zertifizierten Steigerwald-Panoramawegs bei Neuhausen zerstört worden. In dem besagten Eck war es noch sehr feucht, als der zum Holzrücken eingesetzte „Forwarder“ den aufgeweichten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen