LÜLSFELD

Probebohrungen für Geothermie

Auch wenn derzeit viele über die Hitze von 34 Grad Celsius klagen – der nächste Winter kommt bestimmt, und dann wird Wärme benötigt. Die Zukunft der Wärmeversorgung der Baugebiete in Lülsfeld und Schallfeld liegt bei der Geothermie, sprich Erdwärme.
Foto Nr. 1433, Das Bohrgerät und Bauleiter Daniel Hensel, der die erste Bohrung im neuen Lülsfelder Baugebiet abgeschlossen hat. Foto: Foto: Lothar Riedel
Auch wenn derzeit viele über die Hitze von 34 Grad Celsius klagen – der nächste Winter kommt bestimmt, und dann wird Wärme benötigt. Die Zukunft der Wärmeversorgung der Baugebiete in Lülsfeld und Schallfeld liegt bei der Geothermie, sprich Erdwärme. „Nachhaltige und regenerative Energie wie Geothermie zu nutzen, ist angesichts steigender Energiepreise sinnvoller als je zuvor“, so Bürgermeister Wolfgang Anger. Derzeit erfolgen zwei Probebohrungen im Lülsfelder Baugebiet im Abstand von etwa acht Metern durch die Spezialfirma Geowell Erdwärme aus Penzberg /Obb. Die Bohrungen mit einem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen