Schweinfurt

Psychisch belasteter Mann greift in Schweinfurt Passanten an

Polizei       -  Streifenwagen (Symbolfoto).
Streifenwagen (Symbolfoto). Foto: iStockphoto

Die Polizei hat am Montag einen Mann festgenommen, der zuvor mehrere Passanten und einen Café-Besucher angegriffen und teilweise auch verletzt haben soll. Der offenbar psychisch belastete Tatverdächtige wurde in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht.

Dem 27-jährigen Beschuldigten wird vorgeworfen, zwischen 10.45 und 11 Uhr durch die Spitalgasse, das Kronengäßchen, den Roßmarkt, die Wolfsgasse und die Hadergasse gezogen zu sein und dabei mehrere ihm unbekannte Männer angegriffen zu haben. Einen 62-jährigen Passanten und einen zehn Jahre jüngeren Café-Besucher soll er laut Polizeibericht sogar mit einer Glasflasche verletzt haben. Weitere Passanten wurden zum Teil niedergerungen oder geschlagen. Schwerwiegend verletzt wurde bei den Angriffen niemand.

Die Polizei fahndete unmittelbar nach Eingang des Notrufs nach dem Angreifer. Sie konnten den Tatverdächtigen am Übergang zum Chateaudun-Park ausfindig machen und nahmen ihn vorläufig fest. Der aus Schweinfurt stammende Deutsche befand sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation. Er wurde aufgrund von Fremdgefährlichkeit in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Wer Hinweise zu den Tatabläufen geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/2021731 bei der Kriminalpolizei Schweinfurt zu melden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Angeklagte
  • Festnahmen
  • Kriminalpolizei
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Verdächtige
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
15 15
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!