Üchtelhausen

Raus aus dem Sparkurs, rein in die Investitionen

Mit dem neuen Haushaltsplan verlässt die Gemeinde ihre bislang stringente Sparpolitik und plant die Umsetzung der ersten größeren Investitionen aus dem Gemeindeentwicklungskonzept sowie den Einstieg in umfangreiche Kanalsanierungsmaßnahmen. Beides werde den Haushalt in den kommenden Jahren belasten und Kreditaufnahmen unvermeidlich machen, erklärte Bürgermeisterin Birgit Göbhardt.

Allein die Kanalsanierung von Madenhausen, die in diesem Jahr angegangen werden soll, wird über eine Million Euro kosten. Geld, das die Bürger über Gebühren und Beiträge selbst stemmen müssen, denn die Gemeinde erhält keine Zuwendungen nach der bayerischen Härtefallregelung, weil sie in den vergangenen Jahren zu wenig ins Kanalnetz investiert hat. Im Haushalt ist eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 300 000 Euro vorgesehen, um auch die Ausschreibung der Kanalerneuerung in der Frühlingstraße in Hesselbach zu ermöglichen. Die Durchführung ist für 2021 vorgesehen.

Haushalt mit 14 322 900 Euro

Der Haushalt beläuft sich insgesamt auf 14 322 900 Euro, wovon 7 448 300 Euro auf den Verwaltungs- und 6 874 600 Euro auf den Vermögenshaushalt entfallen. Die Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt bleiben in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, allerdings rechnet Geschäftsleiter Harald Mantel aufgrund der Konjunktureintrübung mit einem Rückgang der Gewerbesteuer.

Die Einnahmen im Vermögenshaushalt kommen aus Entnahmen aus den Rücklagen, dem Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt, den Zuschüssen für Investitionen sowie der geplanten Kreditaufnahme. Die Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt beträgt 1 289 800 Euro.

An Investitionen kann in diesem Jahr einiges abgeschlossen werden, so beispielsweise die Erweiterung der Kinderkrippe Üchtelhausen. Die Absauganlage im Feuerwehrgerätehaus Üchtelhausen wird ebenfalls in Betrieb gehen. Die Tablets für die Grundschule wurden bestellt. Die Erneuerung der Spielplätze im Gemeindegebiet wird fortgeführt, ebenso die Planung der Neuen Mitte in Ebertshausen.

Erschließung für "Hesselbacher Weg Nord"

Für Hoppachshof sind die Erschließungsmaßnahmen für das Gebiet "Hesselbacher Weg Nord" ausgeschrieben. In Üchtelhausen soll für das Baugebiet "Katzenklinge Ost" die Umlegung erfolgen, und parallel sollen Erschließungsmaßnahmen vorbereitet werden. Für das Gewerbegebiet am Ortseingang von Üchtelhausen geht die Vorplanung mit den Trägern öffentlicher Belange weiter. Die Fahrbahndecke der Gemeindeverbindungsstraße von Hoppachshof nach Hesselbach wird erneuert. Für den Bauhof wurde ein Forsttraktor ausgeschrieben, und die Erneuerung des Bauhofdaches soll verwirklicht werden. Weil es Fördermittel gibt, wurde auch der Bau eines Mobilfunkmastes in Weipoltshausen Richtung Brönnhof in den Haushalt eingestellt.

Der Schuldenstand betrug zum Jahresbeginn 2 724 084 Euro, somit überstiegen die Schulden die gebildeten Rücklagen von insgesamt 2 711 800 Euro nur noch geringfügig. Allerdings ist in diesem Jahr eine Kreditaufnahme in Höhe von 1 370 000 Euro geplant, hauptsächlich für die Abwasserbeseitigung.

Schuldenstand von acht Millionen Euro

In den kommenden Jahren werden die insgesamt vorgesehenen Investitionen zu einem vollständigen Abbau der Rücklagen und einem Anwachsen der Schulden führen. Mit einem Schuldenstand von knapp über acht Millionen Euro prognostizierte Mantel für Ende 2023 einen neuen Höchststand. Die Hälfte der Summe werde auf Investitionen ins Kanalnetz zurückzuführen sein.

Die Kassenlage im vergangenen Jahr war gut. Der Kassenbestand lag im Durchschnitt bei 1,9 Millionen Euro. Kassenkredite mussten deshalb nicht aufgenommen werden, was aufgrund der Rücklagen auch heuer gelten soll. Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 600 000 Euro gesetzt. Unverändert bleiben auch die Hebesätze. Für die Grundsteuern liegen diese bei 400, für die Gewerbesteuer bei 380 Prozent.

Der Gemeinderat verabschiedete den Haushalt 2020 bei drei Gegenstimmen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Üchtelhausen
  • Ursula Lux
  • Birgit Göbhardt
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Gewerbesteuern
  • Hoppachshof
  • Investitionen
  • Kreditaufnahmen
  • Millionen Euro
  • Schulden
  • Schuldenstand
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!