Hausen

SG Hausen ehrt treue Mitglieder

Anlässlich der Weihnachtsfeier ehrte die SG Hausen langjährige Mitglieder (von links): Gemeinderat Jürgen Lindner, Günter Schmitt, Ottmar Schmitt, Elmar Weißenberger und Tobias Klüpfel. Mit im Bild der zweite Vorsitzende Hilmar Niklaus.
Anlässlich der Weihnachtsfeier ehrte die SG Hausen langjährige Mitglieder (von links): Gemeinderat Jürgen Lindner, Günter Schmitt, Ottmar Schmitt, Elmar Weißenberger und Tobias Klüpfel. Mit im Bild der zweite Vorsitzende Hilmar Niklaus. Foto: Roland Frühwacht

Alljährlich ist die Weihnachtsfeier der Sportgemeinschaft (SG) Hausen, der rund 250 Mitglieder angehören, der Abschluss im Reigen der dörflichen Veranstaltungen. Festliche Weihnachtsmusik der Hausener Bläser und Weihnachtslieder, vorgetragen meistens von Kindern und Jugendlichen aus der Vereinsfamilie, stimmen auf das kommende Christfest ein. Zudem steht immer die Ehrung der "Vereinsjubilare" an und eine Versteigerung setzt zum Abschluss des Abends eine heitere Komponente.

"Wie sehr die SG Hausen mit der Dorfbevölkerung verbunden ist, zeigt sich am guten Besuch der Weihnachtsfeier", stellte Vorsitzender Elmar Weißenberger zufrieden fest. Er selbst zählte in diesem Jahr auch zu den Jubilaren, da er wie Günter Schmitt, Ottmar Schmitt und Hartwig Klüpfel seit 50 Jahren dem Verein angehört. Für seine 25-jährige Vereinstreue erhielt Tobias Klüpfel die silberne Vereinsnadel.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist bei der Weihnachtsfeier die Versteigerung von Schinkenstücken. Diese werden von einem ehemaligen Hausner Bürger und gelernten Metzger eigens für diese Veranstaltung der SG Hausen zugeschnitten. Nach überliefertem Rezept werden sie in Salzlake eingelegt und dann geräuchert. Mit launigen Worten von den "Auktionatoren" Joachim Zehe und Gerhard May angepriesen, fließen die Versteigerungserlöse in die Vereinskasse. Das Geld nimmt Kassier Jürgen Lindner in Empfang, dem dieser Zuschuss zum Unterhalt des Spielbetriebs und der Sportanlagen einschließlich des Sportheims höchst willkommen ist.

Zur SG-Weihnachtsfeier gehört in jedem Jahr das gemeinsame Singen der Besucher von adventlichen und weihnachtlichen Liedern, zusammen mit der Musik Hausner Bläser. Dazu kommen Auftritte von Kindern und Jugendlichen, die Instrumente erlernen und ihr musikalisches Können präsentieren. Manchmal werden sie auch von Erwachsenen begleitet. So waren heuer Fabienne Folger (Gesang) und Margit Happel (Gitarre, Gesang) mit dem "Jingle Bells Rock" und "This is my wish" zu hören. Hanna Zehe (Keyboard) erfreute mit dem Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" und ihr Bruder Leon spielte "Fröhliche Weihnacht überall" auf der Trompete.

Dass der Sportverein im Dorf zukunftsfähig ist, bewies sich an diesem Abend durch die Anwesenheit von rund einem Dutzend Kindern. Immer offen für Neues, führte dies beim Vorsitzenden Elmar Weißenberger zur Überlegung, "auch sportlich in Zukunft etwas für diese Altersgruppe anzubieten". Beim Kinderfasching am Rosenmontag, der Auftaktveranstaltung des kommenden Vereinsjahres, erfüllen ohnehin mehr als 50 Kinder den Saal des Sportheims mit quirligem Leben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hausen
  • Roland Frühwacht
  • Auktionen und Versteigerungen
  • Mitglieder
  • SG Hausen
  • Sportgemeinschaften
  • Sportheime
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!