GRAFENRHEINFELD

„Saturday Night Fever“ in der Kulturhalle

„Saturday Night Fever“ in der Kulturhalle
(is) Das Musical „Saturday Night Fever“ wird am Samstag, 4. November, um 20 Uhr in der Kulturhalle Grafenrheinfeld aufgeführt. Foto: Gerhard Sengstschmid
Das Musical „Saturday Night Fever“ wird am Samstag, 4. November, um 20 Uhr in der Kulturhalle Grafenrheinfeld aufgeführt. Es erzählt eine der meistgeliebten Tanzgeschichten aller Zeiten mit den legendären Hits der Bee Gees wie „Stayin? Alive“, „Night Fever“, „Jive Talking“, „You Should Be Dancing“ oder „How Deep is Your Love?“

Als Kinofilm löste „Saturday Night Fever“ Ende der 1970er-Jahre eine weltweite Discowelle aus und machte John Travolta zum Star. Das Musical feierte seine Uraufführung am 5. Mai 1998 in London und wurde ab Oktober 1999 auch am Broadway in New York aufgeführt.

Das Musical spielt im Jahr 1976. Tony Manero ist ein junger Italo-Amerikaner, der in einem Farbenladen in der New Yorker Vorstadt Brooklyn arbeitet. Um seinem tristen Arbeitsalltag zu entfliehen, verbringt er jeden Samstagabend in der Disco „2001 Odyssey“. Der 19-Jährige träumt davon, eines Tages Brooklyn verlassen zu können, um an der Seite eines schönen Mädchens ein besseres Leben zu führen. Vorerst jedoch kann er seine Sehnsüchte nur auf der Tanzfläche als umjubelter Disco-King ausleben.


Seine große Chance sieht Tony in dem Tanzwettbewerb des „2001 Odyssey“. Doch bevor er sich auf dem Siegerpodest feiern lassen kann, muss er noch seine umschwärmte Traumfrau überzeugen, sich mit ihm aufs Parkett zu wagen. Karten gibt es in der St.-Helena-Apotheke in Grafenrheinfeld oder über www.reservix.de, www.eventim.de und www.kulturzauber.com

Schlagworte

  • Grafenrheinfeld
  • Bee Gees
  • Brooklyn
  • John Travolta
  • Kulturhalle Grafenrheinfeld
  • Musical
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!