WERNECK

Schlosskonzert: Majestätische Klänge vor königlicher Kulisse

Bläserphilharmonie präsentierte sich mit 49 Jahren noch jung und temperamentvoll
Dirigentin Tanja Bertold führte ihre 70 Musiker gekonnt auch durch schwierigere musikalische Passagen. Foto: Foto: Ursula Lux
Der abendliche Gewitterregen hatte die Besucherzahl beim diesjährigen Schlosskonzert der Bläserphilharmonie deutlich dezimiert. Auf den bereitgestellten Stühlen brauchte es eine wasserfeste Unterlage, dennoch ließen sich einige tapfere Fans nicht davon abhalten ihre Picknickdecken auf der Wiese auszubreiten und es sich gut gehen zu lassen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen