GEROLZHOFEN

Schnelles Internet: Zieht die Telekom nach?

Bis zum Jahr 2018 soll in Deutschland eine flächendeckende Internet-Versorgung mit 50 Megabit pro Sekunde erreicht werden. Sagt zumindest Dorothee Bär aus Ebelsbach, die neue Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Gespräch mit der Main-Post.
Ein leistungsstarker Internetanschluss wird gerade für Gewerbetreibende immer wichtiger. Doch auch Privathaushalte brauchen für immer umfangreichere Entertainment-Pakete einen schnellen Zugang zum weltweiten Netz. Foto: Foto: Michael Will
Bis zum Jahr 2018 soll in Deutschland eine flächendeckende Internet-Versorgung mit 50 Megabit pro Sekunde erreicht werden. Sagt zumindest Dorothee Bär aus Ebelsbach, die neue Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Gespräch mit der Main-Post. Doch wie sieht die Situation in Gerolzhofen aus?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen