SCHWEINFURT

Schritt für Schritt

Schritt für Schritt
(ts) Ein Tag der offenen Tür der Schweinfurter Radierwerkstatt ist am Sonntag, 20. November, von 10 bis 16 Uhr in der Georg-Schäfer-Straße 22. An diesem Tag können die Arbeitsbereiche der Radierwerkstatt besichtigt werden, die Besucher können Schritt für Schritt die Entstehung und den Druck einer Radierung miterleben. An den Wänden hängen neben den aktuellen Arbeiten auch Werke, die dieses Jahr in der Rückert-Ausstellung im Museum Otto Schäfer zu sehen waren. Die seit vielen Jahren bestehende Radierwerkstatt ist eine Arbeitsgemeinschaft von 17 Künstlern, die in einer Werkstatt mit Radiertechniken grafisch arbeiten. Das Bild zeigt die Radierung „Homo sapiens sapiens“ von Gabi Rehberger. Foto: Rehberger
Ein Tag der offenen Tür der Schweinfurter Radierwerkstatt ist am Sonntag, 20. November, von 10 bis 16 Uhr in der Georg-Schäfer-Straße 22. An diesem Tag können die Arbeitsbereiche der Radierwerkstatt besichtigt werden, die Besucher können Schritt für Schritt die Entstehung und den Druck einer Radierung miterleben. An den Wänden hängen neben den aktuellen Arbeiten auch Werke, die dieses Jahr in der Rückert-Ausstellung im Museum Otto Schäfer zu sehen waren. Die seit vielen Jahren bestehende Radierwerkstatt ist eine Arbeitsgemeinschaft von 17 Künstlern, die in einer Werkstatt mit Radiertechniken grafisch arbeiten. Das Bild zeigt die Radierung „Homo sapiens sapiens“ von Gabi Rehberger.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Martina Harasim
  • Radierungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!