Schweinfurt

Schülerwettbewerb in Schweinfurt: Kreatives rund um Friedrich Rückert

Bei einem Kreativwettbewerb haben sich Schweinfurter Schüler Gedanken zu Friedrich Rückert gemacht und ihre Ergebnisse präsentiert. Wer waren die Sieger?
Die Frieden-Mittelschule freut sich über ihren Preis. Hier im Bild (vorne): OB Sebastian Remelé, Andrea Mayer von der Rückert-Gesellschaft sowie die Klassen 8a und 8g der Frieden-Mittelschule vor ihren Kunstwerken. Foto: Lukas Brand

Ein Gemälde von Friedrich Rückert reitend auf einem Schwein oder Rückert in Manga-Optik, das waren unter anderem Ergebnisse des Schulwettbewerbs, bei dem der Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt gewesen seien, wie Andrea Mayer von der Rückert-Gesellschaft betonte. In Zusammenarbeit mit Schweinfurter Schulen veranstaltete das Kulturforum der Stadt einen Kreativwettbewerb rund um Friedrich Rückert, um "diesen bedeutenden Sohn Schweinfurts wieder mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken."

In der Ausstellungshalle des Alten Rathauses wurden am Donnerstag die Kunstwerke von Schülern aller Jahrgangsstufen präsentiert und die besten Künstler ausgezeichnet. Oberbürgermeister Sebastian Remelé bedankte sich bei den insgesamt 23 Klassen aus neun Schulen, die am Wettbewerb teilgenommen haben, um den "großen Dichter, Übersetzer und Orientalisten" zu würdigen. 

Gewinner in allen Jahrgangsstufen

Für fünf verschiedene Altersklassen wurden Preise vergeben. Diese waren mit einem Geldbetrag für die jeweiligen Klassen versehen. Die Auszeichnung für die Gruppe der ersten und zweiten Klassen ging an die Klasse 1a der Friedrich-Rückert-Grundschule. "Das passt", musste auch der Oberbürgermeister schmunzelnd anerkennen. Die Klasse 4c der Gartenstadt-Grundschule schnappte sich den Preis der Klassen drei und vier. In den Stufen fünf und sechs konnte sich das Projekt der Klassen 5 und 6c der Montessori-Schule durchsetzen. Die 10b vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium sicherte sich den Preis der Klassen neun und zehn.

Sena Akyildiz gewinnt Hauptpreis für die Frieden-Mittelschule

Die Schülerinnen und Schüler zweier achter Klassen der Frieden-Mittelschule konnten sich nicht nur über den Preis ihrer Altersklasse freuen, sondern sogar über den Hauptpreis. So wurde das Kunstwerk von Sena Akyildiz aus der 8a von der Jury als Gesamtsieger ausgewählt. Auch Andrea Mayer lobte die Darstellung Rückerts als "Vermittler des Orients und Okzidents auf pfiffige Art und Weise."

Hierfür erhielt die Schülerin neben der Geldprämie noch eine besondere Überraschung für sie und ihre Klassenkameraden: Der Graffiti- und Streetart-Künstler Christian Böhmer lädt die beiden Klassen zu einem Workshop ein, bei dem er den Schülern die wichtigsten Techniken und Materialien seiner Kunstform erklärt. Auch ihr eigenes Graffiti dürfen sie dabei sprayen.

Oberbürgermeister Sebastian Remelé mit Sena Akyildiz von der Frieden-Mittelschule. Ihr Bild (Mitte unten) gewann den Hauptpreis. Foto: Lukas Brand

Schmuck für Schweinfurts Bauzäune

Am Ende konnten sich alle Beteiligten freuen, denn die insgesamt 92 Kunstwerke werden der Stadt weiterhin erhalten bleiben. Die Ausstellung im Rathaus hat noch bis zum 29. Februar geöffnet. Außerdem sollen alle Werke ausgedruckt werden, um damit die Bauzäune der Stadt zu schmücken. 

Rückblick

  1. Der Zauber mediterraner Kulturen
  2. Eine Ode an Liebe und Freiheit
  3. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden
  4. Anspruchsvolles für Flöte und Streicher
  5. In der Königsklasse
  6. Sternstunden am Klavier
  7. In Andenken an einen Engel
  8. Sichtbares im Unsichtbaren
  9. Spielzeug aus Schweinfurt
  10. Der größte deutsche Medienskandal
  11. Hommage an einen Weltstar
  12. Künstler mit Talent und Potenzial
  13. Rückert hätte kein Denkmal gewollt
  14. Stilikone und Liebling der Epoche
  15. Zunehmen vor dem Abnehmen
  16. Kurzfilmtage auf Herbst verschoben
  17. Kunstkaufhaus und Kunst-Karrée
  18. Hardcore für die Seenotrettung
  19. Skandalumwittert und revolutionär
  20. Von hohen Herren und bösen Schweinen
  21. Eine Hommage an Ernst Mosch
  22. Farben und ihre Wirkung auf Körper und Seele
  23. Vom Wert des Lebens und des Todes
  24. Oskar und Oma Rosa
  25. Tanzende Küken in ihren Eierschalen
  26. Eine große Liebe in modernen Zeiten
  27. Klassische Musik mit Slapstick
  28. Der Zauber des Schauspiels
  29. Künstler aus der ganzen Welt zu Gast
  30. Bummeln und Kunst shoppen
  31. Neuauflage für das Kunst-Karrée
  32. Landschaft und menschlicher Körper
  33. „Schwerkraft – Fliehkraft“ in der Kunsthalle bis 8. März
  34. Kreatives rund um Friedrich Rückert
  35. Rock ?n? Roll und Heimatfilme
  36. Einblicke in die Stadtgeschichte
  37. Die Biene auf der Bühne
  38. Poetisches Wellenbad der Gefühle
  39. Frauenpower im Mittelpunkt
  40. Auf den Spuren der Liebe
  41. Auf ein Bier mit Onkel Punkrock
  42. Dampferfahrt, Weinprobe und Musik
  43. Neues Buch von Klaus Gasseleder
  44. Ein breites Spektrum gezupfter Klänge
  45. Matinée, gregorianischer Choral und Oratorium
  46. Poet mit Feder und Schere
  47. „Gesang von mir selbst“
  48. Zeit für Veränderungen
  49. Reisterrassen und Traumstrände
  50. Elf sehenswerte Kurzfilme

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Lukas Brand
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Friedrich Rückert
  • Graffiti
  • Hauptpreise
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Rückert-Gesellschaft
  • Sebastian Remelé
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Städte
  • Übersetzerinnen und Übersetzer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!