Schwanfeld

Schulsanierung mit elf Millionen Euro taxiert

Der neue Zufahrtsweg zum Schwanfelder Friedhof soll breiter als geplant werden. Dies beschloss der Gemeinderat bei einer Besichtigung. Mindestens 2.50 Meter, so der neue Richtwert, soll der Weg werden. Ursprünglich war dieser in der Planung mit einer Breite von 2,20 vorgesehen.
In der "Erweiterung Norden" des Schwanfelder Friedhofs sollen weitere Kurzgräber und eine Fläche für Urnenbestattungen entstehen. Foto: Hans-Peter Hepp
Der neue Zufahrtsweg zum Schwanfelder Friedhof soll breiter als geplant werden. Dies beschloss der Gemeinderat bei einer Besichtigung. Mindestens 2.50 Meter, so der neue Richtwert, soll der Weg werden. Ursprünglich war dieser in der Planung mit einer Breite von 2,20 vorgesehen. Bürgermeister Richard Köth hatte die Planungsunterlagen mit in den Gottesacker gebracht und verschiedene Varianten vor Ort gezeigt. Nach einer Diskussion einigten sich die Räte außerdem, die bestehenden Grabreihen auf der bisher ungenutzten Seite des Mittelwegs, fortzusetzen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen