SCHWANFELD

Schwanfeld-Besuch: Turnschuhdiplomatie in Ulan-Bator

Die Schwanfelder Delegation landet erst einmal im mongolischen Regen. Und der falsche Schuh hätte fast eine Krise ausgelöst.
Erstes Treffen in Ulan-Bator: Vertreter der Gemeinden Altanbulag und Schwanfeld vor dem Parlamentsgebäude mit Dschingis Khan-Statue am Sukhbaatar-Platz. Foto: Foto: Uwe Eichler
Die hohen grünen Hügel rund um Ulan-Bator erinnern ans schottische Hochland, eingehüllt in Wolken. Es ist feuchtwarm, als ein Flieger mit Touristen, mongolischen Familien, buddhistischen Mönchen, einer Schwanfelder Delegation und fünfstündiger Verspätung auf dem Chinggis Khaan International Airport landet, Donnerstag vormittag. Kooperation mit Altanbulag Gefördert durch „Engagement Global“, eine gemeinnützige Gmbh für Entwicklungsinitiativen, aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit, soll es um Kooperation mit der Gemeinde Altanbulag, unweit der Hauptstadt, gehen: ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen