SCHWEINFURT

Schweinfurt bunt erleben mit Musik und Gauklern

Beliebter Treff beim Stadtfest: Das Weinland an der Stadtmauer. Foto: Josef Lamber

„Wir haben einiges erreicht“, sagt Werner Christoffel, Vorsitzender von Schweinfurt erleben. Aktionen wie das Stadtfest, Schweinfurt@Night ziehen Leute in die Stadt. Auch für dieses Jahr ist einiges geplant: Bewährtes und auch Neues.

Eine Mischung aus bewährt und neu ist zum Beispiel „Schweinfurt bunt erleben“ am Samstag, 7. April. „Das ist so eine Art Pflasterklang mit Musik und Gauklern“, so Christoffel und Svenja Melchert, City-Managerin und Geschäftsführerin von Schweinfurt erleben. Zum Paket gehört die Aktion „Rama Dama“, der besondere Straßenflohmarkt der Geschäftsleute. „Der absolute Renner“, so Christoffel. „Da Musik, da ein Sektchen“: Die Mischung komme bei den Leuten gut an und mache auch Auswärtigen Lust, mal wieder auf einen Bummel nach Schweinfurt zu kommen. Cityflohmarkt Rama Dama pur ist am Samstag, 1. September, angesagt.

Ostereiermalaktion

Ganz was Neues ist die Ostereiermalaktion am Freitag, 23. März, von 10 bis 18 Uhr in der Rückertstraße 8. Kinder und Erwachsene können ihr Maltalent ausprobieren. Die schönsten Eier schmücken dann einen Osterbrunnen, wahrscheinlich im Rathaus-Innenhof.

Svenja Melchert freut sich, dass das Lesefestival „Stadtlesen“ in die Stadt kommt: Vom 31. Mai bis 3. Juni geht es am Wichtermann-Platz 3000 Bücher verwandeln den Platz in ein Lesewohnzimmer unter freiem Himmel. „Ganz klasse“, so Melchert.

Änderungen beim Stadtfest

Ein paar Änderungen gibt es beim Stadtfest vom 24. bis 25. August. War es bisher ein Fest der Plätze, sollen jetzt mehr Straßen einbezogen werden. Auch will man den Einzelhandel stärker einbeziehen. „Das Fest wird gut angenommen, da ist für jeden etwas dabei“, meint Christoffel.

Was bei jungen Leuten gut ankommt, ist die Streetfoodmeile. Deswegen gibt's heuer zwei Tage Streetfood in der Bauerngasse: Am 22. und 23. September. Junge Leute, vor allem die FHWS-Studenten in die Stadt zu locken, ist eine Herausforderung für die Werbegemeinschaft Schweinfurt erleben. Melchert denkt über besondere Pakete mit Verzehrbons oder Übernachtungsgutschein, zum Beispiel beim Stadtfest nach. Weiter auf dem Plan: Bis jetzt gibt es in den Mitgliedsgeschäften Parkgutscheine für Kunden. „Wir denken über ein Payback-System auch für Bustickets nach“, sagt Christoffel.

Ganz was Neues kommt zum Jahresende: Die Werbegemeinschaft schafft eine neue Weihnachtsbeleuchtung an: „Alles LED.“ Die bestehende Beleuchtung kommt an dezentrale Ecken, die neue soll stimmungsvoller wirken, sagt Svenja Melchert.

Rund 100 Mitglieder hat Schweinfurt erleben. Aber auch viele Trittbrettfahrer, die sich mit an die Aktionen hängen, aber keine Mitglieder sind. Melchert und Christoffel wünschen sich da mehr Solidarität. Gemeinsam könne man viel erreichen. Und wer Mitglied ist, kriegt ja auch etwas zurück. Und kann sich aktiv beteiligen, seine Ideen einbringen, statt abzuwarten, dass andere was auf die Beine stellen.

Infos und Veranstaltungen im Internet unter www.schweinfurt-erleben.de

Heuer gleich zweimal: Rama Dama. Foto: Martina Müller
Traditionell am letzten Wochenende im August: Das Stadtfest. Foto: Josef Lamber

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Susanne Wiedemann
  • Schweinfurt erleben
  • Stadtfeste
  • Werner Christoffel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!