Schweinfurt

Schweinfurt ist Spitze beim Silvester-Feinstaub

Brände, Verletzte, Delikte, Feinstaub in der Silvesternacht: Dazu stellten die Grünen eine Anfrage im Landtag. Warum ist Schweinfurt 2019 beim Feinstaub einsame Spitze?
Die Luftmessstation des Bayerischen Landesamtes für Umwelt in der Nähe des Obertors in Schweinfurt. An Silvester/Neujahr hat sie die höchsten Feinstaubwerte in ganz Bayern gemessen. Foto: Horst Breunig
Welche Belastung von Feinstaub und Verbrennungsgasen wurde im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Silvesterfeuerwerk an bayerischen Messstationen gemessen, und wie hoch lagen die Werte im Vergleich zu den Durchschnittsmessergebnissen im Jahr 2018? Das wollten die Landtagsgrünen genau wissen und richteten eine Anfrage an das Innenministerium.  991 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft Das Ergebnis: Die Feinstaubbelastung am Schweinfurter Obertor – dort steht eine Messstation des Lufthygienischen Landesüberwachungssystems Bayern (LÜB) – war in der letzten Silvesternacht mit Abstand die höchste in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen