GELDERSHEIM

„Schweinfurt summt“ hat drei neue Kooperationspartner

Neuer Kooperationspartner bei „Schweinfurt summt“: (von links) Umweltpädagogin Jasmin Imgrund, Initiatorin Angelika Imgrund von „Schweinfurt summt“ in Stadt & Land(kreis)“, Geldersheims erster Bürgermeister Oliver Brust, Anna-Katharina Paar (Projektmanagerin der Öko-Modellregion Oberes Werntal), Regionalmanagerin Eva Braksiek (Interkommunale Allianz Oberes Werntal). .
Neuer Kooperationspartner bei „Schweinfurt summt“: (von links) Umweltpädagogin Jasmin Imgrund, Initiatorin Angelika Imgrund von „Schweinfurt summt“ in Stadt & Land(kreis)“, Geldersheims erster Bürgermeister Oliver Brust, Anna-Katharina Paar (Projektmanagerin der Öko-Modellregion Oberes Werntal), Regionalmanagerin Eva Braksiek (Interkommunale Allianz Oberes Werntal). . Foto: Initiative Schweinfurt summt

Neuer Kooperationspartner der Initiative „Schweinfurt summt“ sind die Gemeinde Geldersheim, die Öko-Modellregion Oberes Werntal und die Interkommunalen Allianz Oberes Werntal.

Anlässlich der Teilnahme der Gemeinde Geldersheim am Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ fand nun ein erstes Treffen statt. Bürgermeister Oliver Brust informierte sich über Möglichkeiten von bienenfreundlichen Bepflanzungen und Wildbienensäumen in seiner Gemeinde.

Die Öko-Modellregion Oberes Werntal sieht in ihrem Maßnahmen-Katalog die Förderung von Streuobstbeständen und die Weiterentwicklung von Blüh- und Schutzstreifen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten vor. Hier, so Angelika Imgrund, Initiatorin von „Schweinfurt summt!“, bestehen viele Vernetzungsmöglichkeiten zwischen den neuen Kooperationspartnern Gemeinde Geldersheim, Öko-Modellregion Oberes Werntal und „Schweinfurt summt!“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Geldersheim
  • Allianz Oberes Werntal
  • Angelika Imgrund
  • Oliver Brust
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!