Schweinfurt

Schweinfurter Baumärkte: Der Große Ansturm am Morgen blieb aus

Erstmals nach wochenlanger Schließung durften Baumärkte und Gartencenter wieder öffnen. Wir waren früh am Morgen unterwegs und haben uns die Situation vor Ort angeschaut.
Warten auf Einlass am Montagfrüh beim Garten-Center Dehner im Hafen.
Warten auf Einlass am Montagfrüh beim Garten-Center Dehner im Hafen. Foto: Gerd Landgraf

Um 6.20 Uhr sind am Montag im Norden von Schweinfurt Autos nur vereinzelt unterwegs. Erst am Oberen Marienbach und damit auf der Fahrt zur Industrie und dem Gewerbe im Süden der Stadt ist der Fahrradfahrer wieder flotter als die motorisierten Verkehrsteilnehmer. Die beiden großen Baumärkte im "Hafen" sind es allerdings nicht, die bevorzugt angefahren werden. Auf dem riesigen Parkplatz von Bauhaus stehen zwölf Autos und nur vier Personen. Gegenüber ist der Globus-Parkplatz noch verschlossen. In den Einfahrten warten hier um 6.35 Uhr vier Autos. 

Nach einer Viertelstunde gehen die Tore auf. Binnen fünf Minuten stehen drei Dutzend Kraftfahrzeuge vor dem Markt. Mehrere Mitarbeiter weisen die Kundschaft ein, die den Globus nur durch das Gartencenter betreten darf (Ausgang ist der reguläre Haupteingang). Hingewiesen wird auf "am besten zwei Meter Abstand" und die Pflicht, einen der Einkaufswagen mit den frisch desinfizierten Griffen zu benutzen.  Punkt 7 Uhr werden die jetzt knapp 50 Leute eingelassen. 

Hygiene für jedermann am Globus-Baumarkt.
Hygiene für jedermann am Globus-Baumarkt. Foto: Gerd Landgraf

Per Lautsprecher wird informiert, dass die Anzahl der Kunden im Markt beschränkt ist und, dass man Abstand halten soll. Empfohlen ist ein Mundschutz, den es auch gleich für einen Euro zu erwerben gibt. Gereicht wird dieser mit einer Greifzange. Die Petunien, Männertreu und Geranien am Eingang interessieren nicht sonderlich. Die Kunden verteilen sich schnell auf alle Abteilungen. 

Beim Verlassen des Marktes sagt der Mann, der sich hier um die Ordnung kümmert, dass man mit einem Ansturm und nicht mit nur wenigen Besuchern gleich zur Eröffnung gerechnet habe, denn "was glauben sie, was die letzten Wochen hier los war". Beinahe gestürmt hätten die Leute das nur für Handwerker geöffnete Geschäft.

Kurz vor der Eröffnung am Globus-Baumarkt.
Kurz vor der Eröffnung am Globus-Baumarkt. Foto: Gerd Landgraf

Auch beim Bauhaus muss man mit einer gewaltigen Nachfrage gerechnet haben. Hier wird die Kundschaft ebenfalls über einen langen Weg ins Gebäude geführt. An den einzuhaltenden Abstand erinnern Markierungen auf dem Boden – und die Durchsagen aus den Lautsprechern. Schutzmasken werden kostenlos verteilt. "Vielleicht haben die Leute noch nicht ausgeschlafen. Gegen 9 Uhr wird es wohl voll", meint der Mitarbeiter am Ausgang.   

Um 8 Uhr hatte die Gärtnerei Heim (zwischen Bachstraße und Marienbach) geöffnet. 25 Minuten später sind fünf Kunden auf dem Gelände. Die Gärtnerin findet es gut, dass "das Geschäft langsam beginnt". Um 8.50 Uhr hat sich vor dem Gartenmarkt Dehner im Süden der Stadt eine Schlange gebildet. Knapp 50 Personen warten, als sich jetzt die Türen öffnen. Einlass ist immer nur für eine Person oder ein Pärchen. Pflicht sind auch hier die Einkaufswagen. Deren Anzahl ist begrenzt. Sind alle Wagen unterwegs, ist am Eingang zu warten, bis einer frei wird. 

Allenthalben weisen Markierungen auf den nötigen Abstand hin.
Allenthalben weisen Markierungen auf den nötigen Abstand hin. Foto: Gerd Landgraf

Bei Dehner drängen die Mitarbeiter auf den Mundschutz. Schal oder Pullover vor Mund und Nase werden als solcher akzeptiert. Auch sind Masken für einen Euro zu haben.  Und weil die junge Frau eine solche trägt, sagt auf einmal die Kundin hinter ihr: "Hallo, dich habe ich die ganze Zeit nicht erkannt."

Keine Wartezeiten gibt es bei dem Baumarkt tedox in der nahen Rudolf-Diesel-Straße. Bei Globus und Bauhaus stehen um 9.15 Uhr deutlich mehr Autos als am frühen Morgen. Doch Warteschlangen gibt es auch jetzt noch nicht. Dass der Platz reicht, um "gut Abstand zu halten", sagt ein Kunde, der um 9.40 Uhr den Sonderpreis-Baumarkt am Obertor im Norden der Stadt verlässt.

Kaum Kundschaft bei der Gärtnerei Heim.
Kaum Kundschaft bei der Gärtnerei Heim. Foto: Gerd Landgraf
Kurz nach der Eröffnung im Gartencenter von Globus: Der Ansturm in den frühen Morgenstunden blieb aus.
Kurz nach der Eröffnung im Gartencenter von Globus: Der Ansturm in den frühen Morgenstunden blieb aus. Foto: Gerd Landgraf

Rückblick

  1. Die Lehre kommt aus dem Netz, die Praxis aus dem Labor
  2. Neuer Mast sorgt für besseren Mobilfunk entlang der A 7
  3. Schweinfurter Trinkwasser für Rhön, Maintal und die Haßberge
  4. Schweinfurt: Warum das Geschäft mit Fahrrädern gerade jetzt boomt
  5. Die Stadt reduziert die Pacht für die Außengastronomie
  6. Normalbetrieb im Hafen und Ausfälle im Containerbahnhof
  7. VR-Bank Schweinfurt nimmt Geldautomaten vom Netz
  8. Am Markt in Schweinfurt werden keine Messer mehr geschärft
  9. Main-Rhön: Corona befällt den Arbeitsmarkt
  10. 26 Kilometer lange Wasserleitung von Schweinfurt nach Wohnau
  11. KAB Schweinfurt lehnt mehr verkaufsoffene Sonntage ab
  12. Corona-Krise treibt Digitalisierung der Bildungsbranche an
  13. Schweinfurter Baumärkte: Der Große Ansturm am Morgen blieb aus
  14. 25 Millionen Euro für das Edeka-Logistikzentrum in Gochsheim
  15. Alles da, nur die Kundschaft fehlt an den Marktständen
  16. ZF hat in Schweinfurt 400 Stellen abgebaut
  17. Corona und andere Herausforderungen: ZF sieht sich gerüstet
  18. Firma in Schweinfurt: Spuckschutz sichert Arbeitsplätze
  19. SKF-Chef trotz weniger Gewinn zufrieden
  20. Textilien "Made in Germany" aus dem Schweinfurter Maintal
  21. Auch Schaeffler und SKF im Motorsport engagiert
  22. ZF: E-Motorsport wird Aushängeschild
  23. Girls' Day Akademie: Mädchen entdecken die Technik für sich
  24. Stadtbus: Ohne Umsteigen vom Hauptbahnhof zur Industrie
  25. Euerbach: Warum Instrumentenbauer kaum noch Instrumente bauen
  26. Schweinfurt und seine Gäste: Warum Touristen gerne in die Region kommen
  27. Computer leasen: Gebrauchte werden in Schweinfurt aufpoliert
  28. Semco produziert in Sennfeld pro Tag 3000 Quadratmeter Flachglas
  29. Vom Hochseeschiff auf die Schiene und ab nach Schweinfurt
  30. Hilfe aus Schweinfurt: Mobil für Schule, Job und Gesundheit
  31. Wohnungssuche in Schweinfurt: Im Alleingang und mit Makler
  32. Schweinfurter City verliert zwei alteingesessene Geschäfte
  33. Wohnen, Bauen, Ambiente: 70 Aussteller zeigten die neuesten Trends
  34. Ohne Umsteigen vom Bahnhof zur Industrie in Schweinfurt-Süd
  35. In Schweinfurt ist die Welt des Wohnens noch in Ordnung
  36. Nach zehn Jahren wieder mehr Arbeitslose in der Region
  37. In Schweinfurt: Trio aus Technik, Mathematik und Informatik
  38. An Weihnachten klingelten in Schweinfurt die Kassen
  39. Neue Mezger-Zentrale nimmt Konturen an
  40. Wie geht das mit neuem Job und Karriere in Schweinfurt?
  41. Warum das Handwerk selbstbewusst in die Zukunft blickt
  42. Insolvente Spedition Gerhardt: Standort wird abgewickelt
  43. ZF Schweinfurt: "Es gibt wenig im Auto, bei dem wir nicht mitsprechen"
  44. Fix: ZF Schweinfurt gibt Beschäftigungsgarantie bis 2025
  45. Erfolg in Schweinfurt: Schaeffler macht das Auto stabil
  46. FMS Gochsheim: Es geht wieder steil aufwärts
  47. Geldersheim: Stattlicher Gasthof, aber kein  Pächter in Sicht
  48. Kaminkehrer in Unterfranken: Elf Gesellen und ein Meister
  49. Lebenslanges Lernen ein Grundbedürfnis des Menschen
  50. Wie Schweinfurt zur grünen Industriestadt mit Zukunft werden will

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gerd Landgraf
  • Auto
  • Baumärkte
  • Gartencenter
  • Gartenfachmärkte
  • Gärtnereien
  • Handwerker
  • Häfen
  • Kunden
  • Mitarbeiter und Personal
  • Verkehrsteilnehmer
  • Wirtschaft Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!