Schweinfurt/Fulda

Schweinfurter ohne Fahrkarte droht Zugbegleiterin im ICE Schläge an

ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert
Symbolbild: Bundespolizisten am Bahnhof. Foto: Andreas Gebert (dpa)

Ungehalten und gewalttätig reagierte am Silvestermorgen ein 36-Jähriger aus Schweinfurt bei der Fahrscheinkontrolle im ICE von Hannover in Richtung Fulda. Der Mann war ohne Fahrkarte unterwegs. Bei der wiederholten Frage nach dem Ticket reagierte der Mann gereizt und drohte der Bahnmitarbeiterin mit Schlägen. Die Zugbegleiterin blieb unverletzt und verständigte die Bundespolizei, teilt diese mit.

Beamte vom Revier Fulda kontrollierten den Schweinfurter und stellten seine Identität fest. Hierzu musste er die Bundespolizisten zur Wache begleiten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 36-Jährigen ein Strafverfahren wegen Nötigung und Erschleichens von Leistungen eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Schlagworte

  • Fulda
  • Schweinfurt
  • Bundespolizei
  • Fahrkarten
  • Karten (Tickets)
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!