EBRACH

Schwerlastverkehr hat es derzeit bei Ebrach schwer

Die Arbeiten zur Sanierung der Klostermauer in Ebrach haben begonnen. Im Baustellenbereich ist die Ortsdurchfahrt deshalb die nächsten Monate für den Verkehr gesperrt.
Im klösterlichen Kräutergarten ist der erste Bagger im Zuge der Sanierung und Instandsetzung der einsturzgefährdeten Klostermauer angerückt. Foto: Foto: Norbert Vollmann
In Ebrach haben die Arbeiten zur Instandsetzung der buchstäblich aus den Fugen geratenen Kirchenmauer entlang von Michaelskapelle und Kräutergarten an der Bundesstraße 22 in Ebrach begonnen. Wegen der Sperrung des Teilstücks zwischen dem Bamberger Tor und der Einmündung in die Bauernhofstraße im Anschluss an die Metzgerei Mayer ist es nicht mehr möglich, direkt durch den Ort zu fahren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen