Schweinfurt

Seniorenwohnheim: Bauherr darf weniger Parkplätze bauen

Reicht ein Stellplatz für zwei Senioren-Appartments? In Schweinfurt will man mit dieser Ausnahmeregelung nun Erfahrung sammeln.
Ein Seniorenwohnheim mit Appartements für betreutes Wohnen will ein Investor der Margarita-Calvary-Straße im neuen Stadtteil Bellevue errichten. Die laut Satzung notwendigen Stellplätze darf er um die Hälfte reduzieren. Foto: Gerd Landgraf
Fährt man mit 55 Jahren schon kein Auto mehr? Der Bauherr eines geplanten Seniorenwohnheims mit ambulanten Pflegedienst und betreutem Wohnen in der Margarita-Calvary-Straße im neuen Stadtteil Bellevue meint, ab diesem Alter seien Menschen nicht mehr so mobil. Er möchte deshalb weniger Parkplätze bauen, als die städtische Satzung dies vorsieht. Statt der geforderten 63 Stellplätze für die 63 Appartements will er nur einen Stellplatz für je zwei Wohnungen errichten, also die Hälfte, und Menschen schon im Alter von 55 Jahren dort einziehen lassen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen