SCHWEINFURT

Shopping-Stars und Glücksmomente beim Fashion-Day

Großer Auftritt in der Kunsthalle: Die Modenschau war Höhepunkt des Fashion-Day. Die Models zeigten Mode aus Schweinfurter Geschäften. Foto: Josef Lamber

Ganz im Zeichen der Mode stand der Samstag in der Schweinfurter City. Der Verein „Schweinfurt erleben“ hatte zum „Fashion-Day“ eingeladen, und drei Events markierten die Eckpunkte des Tages.

Los ging's am Vormittag mit Shopping-Rundgängen für Modebewusste. Waren bei der von Style-Coach Diana Schell geführten Tour die Modehäuser Jutta Schiefer, Pelz-Drescher, Ditzel und Schuh-Drescher das Ziel von fünf Teilnehmerinnen, folgten im zweiten Durchgang sieben Damen dem Modeblogger Maximilian „Maxi“ Seitz.

Der gebürtige Schweinfurter kann in seiner beruflichen Heimat Berlin gut davon leben, dass er von Werbepartnern dafür gesponsert wird, seine zahlreichen „Follower“ in den Social Media zu „influencen“. Das wird der 20-Jährige, der sich auch mit dem Etikett „Modedesigner“ schmückt, später im Interview verraten.

Unterwegs mit Modeblogger Maximilian Seitz

„Ich hoffe, dass wir ein bisschen Gaudi haben“, strahlt der lässig in Jeans und flippige Jacke gekleidete junge Mann und marschiert voran. Er zeigt den Teilnehmerinnen – alle aus Schweinfurt oder Randgemeinden – das Rathaus, macht auf Restaurants, Cafés, Bars und Geschäfte aufmerksam und trifft schließlich bei Marc O'Polo ein: „Hier bekommt man immer was zu trinken!“, schwärmt Maxi. Matthias und Daniela Wöhrl begrüßen mit Sekt, Espresso und Selters, erläutern das Konzept ihres Franchise-Unternehmens, machen auf Trends aufmerksam.

Fotoserie

Fashion Day

zur Fotoansicht

Nicole Bauers Wellnesstempel „Glücksmomente“, zweite Station: Beauty, Styling, Naturkosmetik, Düfte – „ein Frauenparadies!“, findet Maxi, und es darf nach Herzenslust gestöbert und getestet werden. Auch das Modehaus „Rohbau“ zeigt sich von seiner besten Seite; Rüschen, Perlen, Stickerei seien aktuell, verrät Inhaber Stefan Neumann. Maxi macht derweil auf die Kollektion für den Mann aufmerksam.

Drei Frauen auf Shopping-Tour

Bei „Die Brille“ wird ebenfalls die Espressomaschine angeworfen: Chefin Ursula Gassmann-Dibal erläutert ihr Konzept der dem individuellen Stil folgenden optimalen Versorgung und zeigt die aktuelle Brillenmode. Stylingtipps von Maxi gab es übrigens an keiner Station; dennoch zeigten sich die Teilnehmerinnen seines Rundgangs inspiriert und erfreut über zahlreiche Geschenktüten und Gutscheine der beteiligten Firmen.

Gleichzeitig hatten sich drei Damen (Männer hatten sich keine gefunden) auf individuelle Shopping-Tour begeben: Ausgestattet mit je einem Gutschein über 500 Euro lautete die Aufgabe für Lisa-Marie Rosentritt (26), Erika Drößler (48) und Renate Riemer (60) „Kreiere deinen aufregenden Herbstlook rund um dein neues Lieblingstuch“. Vier Stunden hatten sie dafür Zeit, inklusive Make-up und Frisur.

Das Ergebnis präsentierten die drei am Nachmittag in der Kunsthalle. Eine Jury (Radiomoderator Blacky Schwarz, Maxi Seitz, Meliz Kaya von „Würzburg erleben“, Dirndldesignerin Eva Glöckner) urteilte: Für harmonisch und typgerecht befanden sie Drößlers sportlich-elegantes „kleines Schwarzes“ mit passend zum Wolltuch gemusterten Strümpfen. Riemer legte in knallenger Hose und honiggelber Jacke einen schwungvollen Auftritt hin – „rundrum gelungene Farbkomposition“, so Blacky Schwarz.

Shopping-Star 2017

Doch Schweinfurter „Shopping-Star“ wurde die der Mehrzahl der Juroren altersmäßig am nächsten stehende Lisa-Marie Rosentritt. Blouson im Militarystyle, Löcherjeans, Ketten: „Knalleroutfit“ (Seitz), „pfiffig“ (Glöckner), „toll“ (Schwarz) und „stimmig“ (Kaya) lobten die Juroren, und Rosentritt darf sich als Preis über eine zweistündige Grillboottour im Freundeskreis freuen. Alle Kandidatinnen durften ihre neuen Outfits übrigens behalten.

Den Höhepunkt bildete am Abend eine fulminante, sehr gut besuchte Fashion-Show mit den „Effenberg-Models“, routiniert und professionell moderiert von Diana Schell. Auf dem Laufsteg in der Kunsthalle lösten sich Auftritte von Steffi List und der HipHop-Crew „Cervine“ von der Tanzschule Pelzer mit Modepräsentationen der am Fashion-Day beteiligten Firmen und Interviews ab.

Erfolg setzt Grundstein für eine Wiederholung

Freche Kombinationen in aktuellen Farben, Elegantes, Sportliches, Mode für Freizeit und Anlass, Crossover mit Plissee und Lingerie, Jog-Pants, Volantkleid oder Felljacke, Blockabsätze, Stiefeletten, fantasievolle Dirndln mit edlen Stickereien, Vintage-Style-Jeans und Kurzblazer, Blümchen, aufwendige Eleganz mit vielfältigen Einflüssen aus der interkulturellen Schneiderei, Brillen – hier blieb kein Wunsch offen.

Und eine strahlende City-Managerin Svenja Melchert resümierte: Man habe mit dem Event Schweinfurt in Sachen Mode voranbringen und die Firmen der Stadt präsentieren wollen. Nach diesem so erfolgreichen Start solle das Ereignis wiederholt werden und sich verfestigen.

Fashion-Coaches: Moderatorin Diana Schell und Maximilian Seitz. Foto: Martina Müller
Was trägt Mann in dieser Saison? Die Models machten es vor und trugen dabei die Schuhe auch mal auf dem Tablett. Foto: Martina Müller
Abschlussbild auf dem Laufsteg - mit Daniela und Matthias Wöhrl. Foto: Martina Müller
Wer wird der Shopping-Star 2017? Drei Damen traten an. Die Jury entschied sich für Lisa-Marie Rosentritt (rechts außen). Foto: Martina Müller
Auch Brillen kann man wirkungsvoll in Szene setzen. Foto: Martina Müller

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Elke Tober-Vogt
  • Kaya
  • Schweinfurt erleben
  • Shopping
  • Stars
  • Steffi List
  • Würzburg erleben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!