TRAUSTADT

Siedler ehren langjährige Mitglieder

RainerFinster Foto: Wolfgang Lindenthal

Die Siedler und Eigenheimer Traustadt hielten im Gasthaus Habermann ihre Jahresversammlung. Vorsitzende Gertrud Haupt gab dabei einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Sie erinnerte zum Beispiel an die Winterwanderung, an den Neujahrsempfang der Gemeinde Donnersdorf, an das Straßenweinfest im Ort, an Vorstandssitzungen und an einiges andere. Schriftführer Robert Neubig verlas den Bericht der letzten Jahresversammlung, Kassier Günther Winkler zeigte sich mit dem gegenwärtigen Kassenstand zufrieden. Haupteinnahmequellen des Vereins seien die Beteiligung an den jährlichen Weinfesten, die Mitgliedsbeiträge und die Ausrichtung der unterfränkischen Bereichsversammlungen samt Bewirtung. Rainer Finster lobte im Bericht der Kassenprüfer die übersichtliche Kassenführung.

In der allgemeinen Aussprache wurde bedauert, dass die junge Generation nicht mehr zum Siedlerverein tendiere, weshalb die Älteren jahrelang ihre Ämter weiterführen müssten.

Beklagt wurde auch, dass das Vereinsleben mit Ausflügen und anderen Veranstaltungen sehr zurückgehe. Es wurden Möglichkeiten für Mehrtagesfahrten und Tagesausflüge diskutiert, doch im Jahr 2016 wird es wohl keinen Ausflug geben.

Bürgermeister Klaus Schenk griff in seinem Grußwort die Nachwuchs-Problematik der Vereine auf. Die Helfer würden immer weniger, niemand wolle mehr Verantwortung übernehmen. Gerade dies aber mache die Vielfalt und Geselligkeit in den Vereinen aus. Schenk machte den Traustädter Siedlern dennoch Mut und dankte denen, die sich für den Verein eingesetzt haben.

Auch die Referentin des Abends, Anneliese Hartmann aus Himmelstadt, Mitglied im Vorstand des Bayerischen Siedlerverbands, ermutigte die abendliche Versammlung sich zu engagieren. Dabei ging sie auch auf die Leistungen des Bayrischen Siedlerverbandes ein, zum Beispiel Versicherungsschutz, Bauherren-Haftpflicht, auf die neugestaltete Monatszeitung und auf die vielen guten Referenten, die der Verband vermittle. Hartmann informierte über die Aufgaben des Verbandes und ermutigte die Versammlung sich an einer Umfrage zu beteiligen. Schließlich ehrte der Ortsverband der Siedler und Eigenheimer noch treue Mitglieder.

Für 20 Jahre: Bernhard Groschek, Paul Wittauer; für 25 Jahre: Leo Eichelmann; für 30 Jahre: Rainer Finster (im Bild), Annemarie Sehm. Für die Geehrten gab es Bocksbeutel und Urkunde. Foto: Wolfgang Lindenthal

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Traustadt
  • Wolfgang Lindenthal
  • Günther Winkler
  • Klaus Schenk
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!