Euerbach

Simone Seufert ist immer noch überwältigt vom guten Ergebnis

Die künftige Bürgermeisterin von Euerbach setzte sich mit deutlichem Vorsprung gegen Herausforderer Jochen Kraft durch.

Es hatte etwas von einer Kundgebung alten Stils, als Wahlleiter Klaus Wolf den Wartenden aus einem Fenster des Rathauses das Ergebnis der Bürgermeisterwahl verkündete. Letzten Endes machte mit Simone Seufert (CSU, Freie Wählergemeinschaft Euerbach) die Favoritin das Rennen und siegte über ihren Herausforderer Jochen Kraft von der SPD.

Trotz allen Zuspruchs sowie des sich schon im Vorfeld der Wahl abzeichnenden Sieges, war die designierte Bürgermeisterin etwas nervös: "Bis zum Sonntag war ich eigentlich sehr entspannt, aber man arbeitet ja eine sehr lange Zeit auf diesen Tag hin. Wenn er dann da ist, ist man natürlich angespannt, alles andere wäre auch unnatürlich", fügt sie mit einem Lächeln hinzu.

Viele Termine für den Wahlkampf

Viele Termine haben beide Euerbacher Kandidaten im Kampf um Stimmen wahrgenommen. In einer Sache waren sich beide einig, nämlich, dass der Wahlkampf zu jedem Zeitpunkt von allen Beteiligten sehr fair geführt wurde. Ohne Unterstützung wäre das Pensum jedoch nicht zu schaffen gewesen. "Ich habe ganz tolle Unterstützung erfahren. Von meinem engen Freundeskreis, über meine Familie und die weiteren Kandidaten auf unserer Liste haben mir Viele auch Arbeit abgenommen", so Seufert. In den privaten Bereich fand die Politik lediglich eingeschränkt Zugang: "Klar war der Wahlkampf oft Thema am Esstisch. Aber das muss man dann auch lernen zu trennen."

Indessen war es für Seufert persönlich nicht zu ungewöhnlich, neben dem Beruf sehr verplant zu sein. Sie ist im Ehrenamt des Euerbacher Gemeindelebens sehr aktiv. Respekt hat sie hingegen vor dem Erbe, das sie mit der Nachfolge des langjährigen Bürgermeisters Arthur Arnold antritt. "Er war 24 Jahre der erste Bürgermeister und hat das Dorf somit sehr lange begleitet. Da braucht es mit Sicherheit eine gewisse Zeit, um sich gegenseitig kennenzulernen, beispielsweise in der Verwaltung und dem Gemeinderat. Aber ich stehe dem sehr positiv gegenüber", so Seufert. Durch ihre langjährige Gemeinderatszugehörigkeit ist sie zumindest keine Unbekannte bei Bürgern, Vereinen und der Verwaltung.

Mit dem Wahlergebnis zeigt sich Seufert ebenfalls sehr zufrieden: "Ich bin immer noch überwältigt. 65 Prozent waren das angepeilte Ziel, am Ende waren es 67. Ich habe viele Glückwünsche bekommen und bin den ganzen Tag eigentlich damit beschäftigt zu telefonieren und Nachrichten zu beantworten." Die Unterschrift im Rathaus zur Amtsübernahme hat Seufert ebenfalls schon geleistet.

Jochen Kraft gratuliert der Siegerin

Einer der ersten Gratulanten war SPD-Kandidat Jochen Kraft. Dieser nahm die nicht gewonnene Wahl sportlich auf: "Wir sind genau in dem Prozentbereich gelandet, den wir zuvor erwartet hatten. Natürlich tritt man an, um zu gewinnen, aber man ist ja auch Realist und weiß, wie die Ausgangsposition ist." Wann es zur nächsten Gemeinderatssitzung kommen wird, ist in der aktuellen Situation fraglich.

Rückblick

  1. Die neuen Kooperationen im Kreistag funktionieren
  2. Kommentar: Eine große Chance für den Landkreis
  3. Euerbacher Bürgermeister-Tandem: Zwei wie Pech und Schwefel
  4. Bärmann, Bender und Vizl vertreten den Landrat
  5. Singh-Neckermann wechselt von der SPD zur CSU
  6. Kreistag präpariert sich für neue Amtszeit
  7. Schuhmann steht AfD-Fraktion vor
  8. Kreistag: "Bunte Mehrheit" übernimmt das Zepter
  9. Lülsfeld: Neuer Bürgermeister Thomas Heinrichs vereidigt
  10. Donnersdorf: Fünf neue Gemeinderäte vereidigt
  11. Es wird sich einiges ändern im neuen Kreistag
  12. Rottmann führt SPD-Fraktion im Kreistag
  13. Kreistag: Tröster und Rumpel führen grüne Fraktion
  14. Johannes Grebner ist der neue Bürgermeister
  15. Bürgermeister-Stichwahl Üchtelhausen: Wahlkampf in Coronazeiten
  16. Stichwahl in Üchtelhausen: Gemeinde infomiert zur Briefwahl
  17. Landratswahl: Fast 600 Stimmen vertauscht
  18. Landratswahl: Töppers Anspannung ist gewichen
  19. Kreistag: Kommt "bunte Mehrheit" zustande?
  20. Bei Stimmengleichheit gab es einen Sitz mehr
  21. Bürgermeisterwahl: In Schwanfeld bricht eine neue Ära an
  22. Simone Seufert ist immer noch überwältigt vom guten Ergebnis
  23. Wahnsinnsempfang für Röthleins künftigen Bürgermeister Peter Gehring
  24. Werneck: Sebastian Hauck setzt auf den Gemeinschaftssinn
  25. Bettina Bärmann: "Es ist wie am Zeugnistag"
  26. Gochsheim: Manuel Kneuer ist durchmaschiert
  27. Ludwig Nätscher verteidigt seinen Bürgermeisterposten
  28. Frischer Wind oder jahrelange Erfahrung? In Üchtelhausen kommt es zur Stichwahl
  29. Wasserlosen: Großer Vertrauensbeweis für Anton Gößmann
  30. Thomas Hemmerich: "Wir haben die richtigen Themen gesetzt"
  31. Friedel Heckenlauer: "Ich bin dankbar und stolz"
  32. Wozniak: "Ich will weiterhin überparteilich agieren"
  33. Schötz freut sich über drei Frauen
  34. Viele Aufgaben, kaum Zeit zum Feiern
  35. Kreistag: CSU verliert kräftig, Grüne legen zu - Endergebnis
  36. Herbert Fröhlich erreicht Traumergebnis
  37. Michael Wolf ist neuer Bürgermeister in Michelau
  38. Die Wahlparty fiel dem Coronavirus zum Opfer
  39. Klaus Schenk ist weiterhin Bürgermeister in Donnersdorf
  40. Bürgermeister Horst Herbert als klarer Wahlsieger
  41. Eine überraschend deutliche Entscheidung
  42. 73,2 Prozent: Landrat Töppers Triumphzug
  43. Kommentar zur Wahl: Ein Landrat für die allermeisten
  44. Bürgermeisterwahlen Kreis Schweinfurt: Stichwahl nur in Üchtelhausen
  45. Bürgermeisterwahlen Kreis Schweinfurt: Erdrutschsieg in Gochsheim
  46. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen in Schweinfurt Stadt und Land
  47. Staatsanwalt: Aufkleber ist Volksverhetzung
  48. Landratswahl wird spannend
  49. Coronavirus: Briefwahl auch am Sonntag noch möglich
  50. Kreistagswahl: Das wollen die Parteien

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Euerbach
  • Bastian Reusch
  • Arthur Arnold
  • Beruf und Karriere
  • Bürgermeisterwahlen
  • CSU
  • Demonstrationen
  • Freie Wähler
  • Freie Wählergemeinschaft Euerbach
  • Klaus Wolf
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Schweinfurt
  • Lächeln
  • SPD
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wahlergebnisse
  • Wahlkampf
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!