SCHWEINFURT

So reagiert die Polizei auf das neue Ankerzentrum

Seit 1. August ist die Erstaufnahme für Flüchtlinge ein Ankerzentrum. Die Polizei will besonderes Augenmerk auf eine eventuelle Veränderung des Einsatzgeschehens legen.
Asylunterkunft durch Polizei abgeriegelt
840 Polizeieinsätze gab es zwischen August 2017 und Juli 2018 in der Schweinfurter Aufnahmeeinrichtung. Die Bandbreite reichte von Hilfeleistungen und Unterstützungen des Rettungsdienstes bis hin zur Schlichtung von Streitigkeiten oder die ... Foto: Foto: Herse
Der Aufschrei war groß, als bekannt wurde, dass in Schweinfurt die Erstaufnahmeeinrichtung in ein Ankerzentrum für Flüchtlinge umgewandelt wird. Anker ist die Abkürzung für Ankunft, Entscheidung und Rückführung. Seit 1. August gibt es nun das Ankerzentrum in der ehemaligen Ledward-Kaserne. Wie reagieren die Sicherheitsbehörden auf die neue Situation? Wir fragten nach beim Polizeipräsidium Unterfranken. Erfordert die Umwandlung der Erstaufnahmeeinrichtung zu einem Ankerzentrum eine Neuaufstellung des Sicherheitskonzeptes? Nein. Sicherheitskonzepte unterliegen beim Polizeipräsidium Unterfranken zwar generell ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen