WERNECK

So viele Besucher wie nie genossen die 7. Wernecker Schlossnacht

So viele Besucher wie nie genossen die 7. Wernecker Schlossnacht       -  (fan)   An einem perfekten-lauen Sommerabend haben am Samstag so viele Besucher wie bisher nie die 7. Wernecker Schlossnacht besucht. Hunderte waren in den malerischen Schlossgarten gekommen, um vor der Kulisse des Barockschlosses Musik und Gesang der sieben Künstler Katrin Glucharen (Sopran und künstlerische Leitung), Stefanie Herchet (Mezzosopran), Luisa Reith (Popvocal), Daniela Reimertz (Violine), Georgios Bitzios (Tenor), Matthias Köhler (Saxophon) und Wolfgang Schöttner (Piano, Arrangeur) zu genießen. Diese unterhielten ihr Publikum mit Gesang und Musiktiteln unter dem Motto „Musical and More“: „Love changes everything“, „Granada“, „Dantes Prayer“, „All I ask of you“, „Dir gehört mein Herz“ bis hin zu „You look wonderful tonight“ und – so endete der Konzertabend – „Lippen schweigen“. Glucharen (Sopran) und Bitzios (Tenor) gaben das Stück im Duett wieder. Zugabe: „The Rose“ – hier durften und sollten alle mitsingen. Die Schlossnacht-Besucher dankten den Künstlern mit lang anhaltendem Beifall. Professor Christian Hendrich, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Fördervereins Orthopädisches Krankenhaus, freute sich über den Andrang und dankte dem Publikum für sein großes Interesse. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung soll die Anschaffung eines Computertomografen unterstützt werden. Einmal mehr führte Christian Schwarz locker, mit Charme und souverän durch die Veranstaltung. Um 22.30 Uhr das Feuerwerk – der obligatorische, aber erneut beeindruckende Augenschmaus als Schlusspunkt der 7. Wernecker Schlossnacht.
(fan) An einem perfekten-lauen Sommerabend haben am Samstag so viele Besucher wie bisher nie die 7. Wernecker Schlossnacht besucht. Hunderte waren in den malerischen Schlossgarten gekommen, um vor der Kulisse des Barockschlosses Musik und Gesang der sieben Künstler Katrin Glucharen (Sopran und künstlerische Leitung), Stefanie Herchet (Mezzosopran), Luisa Reith (Popvocal), Daniela Reimertz (Violine), Georgios Bitzios (Tenor), Matthias Köhler (Saxophon) und Wolfgang Schöttner (Piano, Arrangeur) zu genießen. Diese unterhielten ihr Publikum mit Gesang und Musiktiteln unter dem Motto „Musical and More“: „Love changes everything“, „Granada“, „Dantes Prayer“, „All I ask of you“, „Dir gehört mein Herz“ bis hin zu „You look wonderful tonight“ und – so endete der Konzertabend – „Lippen schweigen“. Glucharen (Sopran) und Bitzios (Tenor) gaben das Stück im Duett wieder. Zugabe: „The Rose“ – hier durften und sollten alle mitsingen. Die Schlossnacht-Besucher dankten den Künstlern mit lang anhaltendem Beifall. Professor Christian Hendrich, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Fördervereins Orthopädisches Krankenhaus, freute sich über den Andrang und dankte dem Publikum für sein großes Interesse. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung soll die Anschaffung eines Computertomografen unterstützt werden. Einmal mehr führte Christian Schwarz locker, mit Charme und souverän durch die Veranstaltung. Um 22.30 Uhr das Feuerwerk – der obligatorische, aber erneut beeindruckende Augenschmaus als Schlusspunkt der 7. Wernecker Schlossnacht. Foto: Christian Schwarz
An einem perfekten-lauen Sommerabend haben am Samstag so viele Besucher wie bisher nie die 7. Wernecker Schlossnacht besucht. Hunderte waren in den malerischen Schlossgarten gekommen, um vor der Kulisse des Barockschlosses Musik und Gesang der sieben Künstler Katrin Glucharen (Sopran und künstlerische Leitung), Stefanie Herchet (Mezzosopran), Luisa Reith (Popvocal), Daniela Reimertz (Violine), Georgios Bitzios (Tenor), Matthias Köhler (Saxophon) und Wolfgang Schöttner (Piano, Arrangeur) zu genießen. Diese unterhielten ihr Publikum mit Gesang und Musiktiteln unter dem Motto „Musical and More“: „Love changes everything“, „Granada“, „Dantes Prayer“, „All I ask of you“, „Dir gehört mein Herz“ bis hin zu „You look wonderful tonight“ und – so endete der Konzertabend – „Lippen schweigen“. Glucharen (Sopran) und Bitzios (Tenor) gaben das Stück im Duett wieder. Zugabe: „The Rose“ – hier durften und sollten alle mitsingen. Die Schlossnacht-Besucher dankten den Künstlern mit lang anhaltendem Beifall.
Professor Christian Hendrich, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Fördervereins Orthopädisches Krankenhaus, freute sich über den Andrang und dankte dem Publikum für sein großes Interesse. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung soll die Anschaffung eines Computertomografen unterstützt werden. Einmal mehr führte Christian Schwarz locker, mit Charme und souverän durch die Veranstaltung. Um 22.30 Uhr das Feuerwerk – der obligatorische, aber erneut beeindruckende Augenschmaus als Schlusspunkt der 7. Wernecker Schlossnacht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Werneck
  • Stefan Sauer
  • Computertomografen
  • Gesang
  • Sommerabende
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!