Euerbach

Sozialverband VdK ehrt treue MItglieder

Bei der Mitgliederehrung des VdK-Ortsverbands Euerbach-Kützberg waren dabei: (von links) Günther Kraus (25 Jahre), Karl Härter (30), Euerbachs Bürgermeister Arthur Arnold, Hermann Weigand (30), Poppenhausens Bürgermeister Ludwig Nätscher, Kerstin Gold-Hendersen vom VdK-Kreisvorstand und Ortsverbandsvorsitzender Herbert Bocklet. Foto: Silvia Eidel

Immer mehr Menschen werden Mitglied im Sozialverband VdK, immer mehr nehmen seinen Beratungsservice in Anspruch oder lassen sich in sozialpolitischen Angelegenheiten von ihm vertreten. Das gilt auch für die etwa 200 Mitglieder des VdK-Ortsverbands Euerbach-Kützberg. Sechs von ihnen wurden im Rahmen einer Weihnachtsfeier für ihre langjährige Treue zum Verband geehrt.

Gut 80 VdK-Mitglieder begrüßte Ortsvorsitzender Herbert Bocklet im VfL-Sportheim Euerbach zu einem adventlichen Nachmittag. Vom Kreisverband Schweinfurt erläuterte Vorstands-Beisitzerin Kerstin Gold-Hendersen, dass aktuell 13 428 Menschen im Landkreis Schweinfurt Mitglieder im VdK sind, 729 mehr als ein Jahr zuvor.

Stark nachgefragt werden die Beratungen, 8500 Mal informierten die VdK-Fachleute individuell zu Renten- oder Versicherungsfragen. 2000 Anträge wurden gestellt, 800-mal Widerspruch gegen Bescheide erhoben und 164 Mal geklagt.

Zur Demo nach München

Das Thema Rente wird auch bei einer Demonstration in München am 28. März 2020 im Mittelpunkt stehen, unter dem Motto "Soziales Klima retten". Dazu will der Kreisverband mit einigen Bussen hinfahren, Interessierte sollen sich dort melden.

Dem VdK-Verband, aber auch den vielen ehrenamtlich Tätigen sprach Euerbachs Bürgermeister Arthur Arnold seinen Dank aus. Er verdeutlichte, dass Hilfe und Zusammenarbeit in der Gesellschaft notwendiger denn je seien. Die Gemeinden untereinander würden die interkommunale Zusammenarbeit bereits sehr gut pflegen, was für die "große Politik" nicht gelte. Er wünsche sich, dass dort viel besser miteinander gearbeitet würde.

Sein Poppenhäuser Bürgermeisterkollege Ludwig Nätscher, selbst ein Kützberger, bestätigte, wie wichtig das gemeinsame Anpacken von Problemen sei. Der VdK sei ein notwendiger Verband, der sich für die Belange der Betroffenen einsetze.

Ehrungen

Für die langjährige Treue zum VdK ehrten Herbert Bocklet und Kerstin Gold-Hendersen für 30 Jahre Karl Härter und Hermann Weigand, der auch seit fünf Jahren im Vorstand mithilft. In Abwesenheit wurden auch Gerhard Brand, Walter Bräutigam und Volker Brand für 30 Jahre geehrt. Für 25 Jahre erhielt Günther Kraus Urkunde und Nadel.

Musikalisch umrahmt wurde das VdK-Treffen von Heinz Schlembach. Rose Kerth steuerte eine Adventsgeschichte bei.

Schlagworte

  • Euerbach
  • Silvia Eidel
  • Arthur Arnold
  • Brände
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Hilfe
  • Kreisverbände
  • Probleme und Krisen
  • Sozialbereich
  • Sozialverband VdK
  • Sozialverbände
  • Verbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!