KUNSTVEREIN

Spannend, mehrdeutig, ästhetisch

Die Arbeiten des Künstlers Anton Zirkelbach sind in der Kunsthalle ab Januar zu sehen. Unter dem Titel „Vertiefungen“ werden Radierungen gezeigt.
Das Werk „Duo de Batterie“ von Helm Anton Zirkelbach. Foto: Foto: Rehberger
„Für das Radieren brenne ich“, das ist das Credo des aus Kohlstetten am nördlichen Rand der Schwäbischen Alb stammenden Künstlers Helm Anton Zirkelbach. Zirkelbachs Leidenschaft findet sich auch im Titel der Ausstellung „Vertiefungen“ wieder, die vom Kunstverein Schweinfurt vom 18. Januar bis 10. März 2019 im Kunstsalong der Schweinfurter Kunsthalle gezeigt wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen