SPARKASSENGALERIE

Sparkassengalerie: Die Opfer von Agent Orange

Auch heute noch, 40 Jahre nach Ende des Kriegs gegen die USA, kommen in Vietnam hunderttausende Kinder missgebildet zur Welt. Es hätte auch den Maler Nguyen Xuan Huy treffen können.
Opfer von Agent Orange: Auch heute noch, 40 Jahre nach Ende des Vietnamkrieges, werden unzählige Menschen mit Missbildungen geboren. Nguyen Xuan Huy malt sie. Das Bild „Nest“ (hier ein Ausschnitt) entstand 2011. Foto: Foto: Sparkassengalerie
Auch heute noch, 40 Jahre nach Ende des Kriegs gegen die USA, kommen in Vietnam hunderttausende Kinder missgebildet zur Welt. Es kann jede Familie treffen. Der Giftstoff Dioxin im „Agent Orange“, dem Entlaubungsmittel, das die USA damals großflächig über das Land versprüht hatte, veränderte das Erbgut vieler Menschen. Es hätte auch den Maler Nguyen Xuan Huy treffen können oder seinen Sohn, obwohl der Vater schon lange in Deutschland lebt. Sohn Tony ist gesund, aber die Angst, ein missgebildetes Kind zu bekommen, blieb. Sie ist Teil von Nguyen Xuan Huys Identität und sie ist auch in seinen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen