Sennfeld

Spenden statt Geschenke

Im Bild (von links): Frank Hefner, Alfred Hußlein, Susanne Röder, Ursula Pöpperl und Wolfgang Schech. Foto: Dietmar Eberlein

Die VR-Bank Schweinfurt hat aus den Erträgen des Gewinnsparvereins 1500 Euro an das Antonia-Werr-Zentrum in St. Ludwig gespendet. Das Geld soll für das heilpädagogische Reiten in der Jugendhilfeeinrichtung verwendet werden, wird der stellvertretender Gesamtleiter Alfred Hußlein in einer Pressemitteilung zitiert. Das Antonia-Werr-Zentrum ist eine heilpädagogisch-therapeutische Einrichtung für Mädchen und junge Frauen. Trägerin ist die Kongregation der Dienerinnen der heiligen Kindheit Jesu vom Dritten Orden des heiligen Franziskus in Oberzell. Außerdem überreichten die Direktoren Wolfgang Schech und Frank Hefner an Dr. Susanne Röder und Ursula Pöpperl vom Förderverein Palliativstation St. Josef eine Spende von 1500 Euro für die intensive Begleitung von Schwerkranken.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sennfeld
  • Antonia-Werr-Zentrum
  • Frank Hefner
  • Jesus Christus
  • Susanne Röder
  • VR-Bank Schweinfurt
  • Wolfgang Schech
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!